20.12.2011

presse_201211_teaser_gr_thmerged.jpg

Durchschnittsverdienst der Türkei Statistikinstitut (TÜIK) hat die statistischen Zahlen zum Durchschnittsverdienst der Türkei veröffentlicht. Den Zahlen zufolge sind die Einkommensunterschiede zwischen reichen und armen geringer geworden. Das durchschnittliche Jahreseinkommen einer Familie liegt bei 9.000 Euro. 16 Prozent der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze und 18 Prozent der Menschen sind bedroht ständig unter der Armutsgrenze zu leben. SABAH – 20/12/2011 Erdoğan – Rahmi Koç Treffen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat gestern den Ehrenvorsitzenden der Koç Holding, Rahmi Koç in seinem Arbeitsbüro im Dolmabahçe Palast empfangen.   Rahmi Koç hat dem Ministerpräsidenten Erdoğan gute Genesung gewünscht. Das Gespräch zwischen Erdoğan und Koç fing um 15:40 Uhr an und dauerte etwa 40 Minuten. Das Treffen fand hinter verschlossenen Türen statt. Es liegen auch keine genauen Angaben über das Gesprächsthema vor. TÜRKİYE-MİLLİYET-HÜRRİYET – 20/12/2011 Çiçek: “Frankreich wird einen hohen Preis zahlen”  Parlamentspräsident Cemil Çiçek beantwortete die Fragen der Journalisten bezüglich eines Gesetzentwurfes, das ein Abstreiten eines angeblichen Völkermordes an den Armeniern mit bis zu einem Jahr Haft und 45.000 Euro Geldstrafe belegt. “Wenn solch ein Gesetz, das die Zukunft abschirmt und eine Grundlage bietet, dieses Thema in falsche Richtungen zu ziehen verabschiedet wird, dann wird Frankreich einen sehr hohen Preis zahlen müssen.” so Çiçek. AKŞAM – 20/12/2011 Erdoğan empfing Muhammed Muhakkık Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat gestern seine Arbeiten in Istanbul fortgesetzt. Erdoğan empfing gestern  im Büro des Ministerpräsidiums im Dolmabahçe-Palast  Muhammed Muhakkık, den Vorsitzenden der Islamischen Einheitspartei Afghanistans. Bei dem Gespräch standen die neuesten Entwicklungen inAfghanistan auf der Tagesordnung. HÜRRİYET – 20/12/2011 Delegation in Frankreich Am 22. Dezember wird das französische Parlament über eine Resolution abstimmen, nach der die Leugnung des angeblichen Völkermords  an den Armeniern mit einem Jahr Gefängnis und 45.000 Euro bestraft werden soll. Um die Verabschiedung des Gesetzes zu verhindern, ist jetzt eine türkische Delegation in Paris eingetroffen. Die türkische Delegation übermittelte ihren französischen Gesprächspartnern die Botschaft „Wenn dieses Gesetz verabschiedet wird, dann wird der Strang reißen. Die Menschen in der Türkei haben ihre Geduld verloren.“ Die Delegation ist gestern als erstes mit Axel Poniatowski, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im französischen Parlament und mit dem sozialistischen Politiker Pierre Moscovici zusammengekommen. Volkan Bozkır, der Präsident der Außenkommission des türkischen Parlaments und die ihn begleitende Delegation werden zwei Tage lang mit französischen Politikern Gespräche führen. Auch der türkische Ministerpräsident Erdoğan hat vor kurzem Sarkozy noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass eine Gesetzesannahme schwerwiegende wirtschaftliche und politische Konsequenzen haben werde und dass sich die Beziehungen der Staaten deutlich verschlechtern werden. Ein Abzug des türkischen Botschafters wäre demnach unvermeidlich. HÜRRİYET – 20/12/2011 Mahmud Abbas in der Türkei Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist gestern für einen zweitägigen Besuch in der Türkei eingetroffen. Abbas ist als erstes in Konya mit Außenminister Ahmet Davutoğlu zusammengekommen. “Die Türkei unterstützt das palästinensische Volk. Die Errichtung eines Palästinenserstaates ist nicht nur eine Notwendigkeit, sondern eine humanitäre Verpflichtung. Solange diese Verpflichtung nicht beglichen wird, wird in der Region auch der Frieden nicht errichtet werden können.” so Davutoğlu über das Gespräch mit Abbas. TÜRKİYE – 20/12/2011 Türkei: Unbemanntes Flugzeug KARAYEL Ömer Yüngül, Geschäftsführer der Firma Vestel kündigte an, dass das unbemannte Flugzeug, das von der Firma Vestel gebaut wurde, im Jahre 2013 im türkischen Grenzgebiet tätig sein wird. Der türkische Elektronikkonzern Vestel entwickelte ein unbemanntes Flugzeug, auch Drohne genannt. Das unbemannte Flugzeug mit dem Namen KARAYEL kann bis zu einer Höhe von 25 Tausend Feet steigen und 20 Stunden lang in der Luft bleiben. Ein Treffen mit Staatspräsident Abdullah Gül und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan steht ebenfalls auf dem Programm von Abbas. SABAH – 20/12/2011