19.06.2012

autos-tuerkei_141211_teaser_gr_thmerged.jpg

Aufhebung der Visumspflicht für Türken In Verknüpfung mit dem Rückführungsabkommen mit der Türkei plane die EU eine stufenweise Abschaffung der Visumspflicht für türkische Bürger innerhalb der EU. An der Sitzung an diesem Donnerstag soll die Kommission ihre Entscheidung dazu fallen. Dem zufolge soll die Türkei drei Jahre lang den Rückführungsabkommen ohne Zwischenfälle nachkommen eher die Verhandlungen zur Abschaffung der Visumspflicht beginnen. TÜRKİYE

Ankara für Annan Vorschlag Der Syrien-Beauftragte der UN und der Arabischen Liga, Kofi Annan will eine neue Syrien-Kontaktgruppe bilden. Zu dieser Syrien-Kontaktgruppe sollen auch einflussreiche Länder aus der Region angehören. Zu der Gruppe könnten neben den Vereinigten Staaten, China, Russland, Großbritannien und Frankreich auch regionale Mächte wie die Türkei, Saudi-Arabien und eben Iran angehören. Die Türkei hat sich entschlossen sich am Sechs-Punkte-Plan zu beteiligen. Auf dem Treffen am 30. Juni in Genf wird die Türkei von Außenminister Ahmet Davutoğlu vertreten. SABAH

Türkei wächst weiter Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan verwies bei seiner Rede, beim B-20 Gipfel in mexikanischen Los Cabos, auf die globale Wirtschaftskrise, die seit 2008 zahlreiche Länder in ihren Bann zog. Erdoğan unterstrich, dass die Türkei im Gegensatz zu vielen Ländern, die von der Finanzkrise betroffenen sind, 2011 ein Wachstum von 8,5 verzeichnet habe. Während das Nationaleinkommen der Türkei auf 772 Milliarden Dollar anstieg, liege der Außenhandel bei über 376 Milliarden Dollar. „Türkische Produkte sind in allen wichtigen Märkten vertreten. Wir möchten das Handelsvolumen und das Exportvolumen bis 2023 jeweils auf 1 Trillion Dollar erhöhen. Darüberhinaus verfügen wir auf transparente Bestimmungen, die internationalen Investoren die gleichen Rechte einräumt wie den türkischen.“, so Erdoğan. STAR-HÜRRİYET

Handel mit Iran in türkische Lira Türkei setzt die heimische Währung im Handel mit dem Iran ein. Demnach soll der bilaterale Handel mit dem Iran, künftig in lokaler Währung abgewickelt werden, so der Energieminister Taner Yıldız. Yıldız verwies auch darauf hin, dass der Handel mit dem Iran zugunsten der Türkei verwirklicht werden soll. STAR

Kultur Abkommen mit Unesco Der Delegationsleiter des Verwaltungsrats der Bahçeşehir Universität (BAU), Enver Yücel kam mit der UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova in Paris zusammen. Dabei wurde beschlossen zwischen der Türkei und UNESCO ein Abkommen über die Zusammenarbeit im Bereich Bildung und Kultur zu unterzeichnen. Unterzeichnungs-Protokoll dieser Abkommen soll im Juli in Paris erfolgen. Dieses Abkommen soll zur Realisierung von Projekten im Bereich Bildung und Kultur dienen. STAR