17.07.2012

erdogan_170712_teaser_gr_thmerged.jpg

Erdogan trifft Putin Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan reist morgen zu einem 6-stündigen Besuch nach Moskau. Auf der Tagesordnung der Gespräche mit Präsident Wladimir Putin stehen hauptsächlich zwei Themen: Syrien und die Tagung im September.

Es wird erwartet, dass Erdoğan Kremlchef Wladimir Putin versuchen wird von der bisherigen Veto-Haltung Russlands zu einer Syrien-Resolution im UNO-Sicherheitsrat abzuraten und zu einer Regime-Reform in Syrien zu überzeugen. Außerdem wird Erdoğan die neuesten Befunde über das am 22.Juni von Syrien abgeschossene türkische Kampfflugzeug an Putin übermitteln und ihn darüber informieren. SABAH-TÜRKİYE

Türkei: Arbeitslosenquote sinkt In den Monaten April sank die Arbeitslosenquote in der Türkei auf 9 Prozent. Das sind 0,9 Prozentpunkte weniger Arbeitslose als zur selben Zeit des Vorjahres. Somit ging die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung im Vergleich zur selben Periode des Vorjahres von 2.637.000 auf 2.425.000 zurück. Im April dieses Jahres fanden 2 Millionen 97 Tausend  Türken neue Arbeitsstellen. HÜRRİYET

Japanische Bank investiert in der Türkei Nach einem bilateralen Handelsvolumen von 4.5 Milliarden US-Dollar legt nun auch die grösste japanische Bank „Bank of Tokyo Mitsubishi“ in die Türkei an. Es ist bekannt geworden, dass die Bank of Tokyo nun im August einen Banklizenz-Antrag erstellt um japanische Investitionen in der Türkei besser finanzieren zu können und um Bankengeschäfte in der Türkei zu betreiben. HÜRRİYET-SABAH

Hitzewelle in der Türkei Eine landesweite Hitzewelle erschwert momentan das Leben. Die Türkei wird derzeit von einer Hitzewelle aus Nordafrika heimgesucht.  Besonders im Süden und Südwesten der Türkei misst man Temperaturen bis zu 50 Grad Celsius. Um der Hitzewelle zu entkommen versuchen Menschen an Stränden oder mittels örtlicher Schwimmbäder Abkühlungen zu verschaffen. Auch an den Küsten des Mittelmeers, etwa in der Provinz Antalya wurden Temperaturen bis zu 43 Grad Celsius im Schatten gemessen.