16.11.2011

republik-nordzypern-161111_teaser_gr_thmerged.jpg

28. Jahrestag Gründung Türkischen Republik Nordzypern  Der 28. Jahrestag der Gründung der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ) wurde gestern mit einem Empfang unter Gastgeberschaft von Botschafter der Türkischen Republik Nordzypern in Ankara, Mustafa Lakadamyalı gefeiert.

An dem Empfang im Swissotel in Ankara nahmen unter anderem Parlamentspräsident Cemil Çiçek, Europaminister Egemen Bağış, Generalstabschef Necdet Özel und alle Kommandanten der türkischen Streitkräfte teil.  Die zu Anlass der Feier des 28. Jahrestages vorbereitete Torte schnitten Lakadamyalı, Çiçek, Bağış und Özel zusammen.

Aus Anlass des 28. Jahrestages der Gründung der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ) besuchte Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei CHP, Kemal Kılıçdaroğlu die Hauptstadt Nikosia.

Kılıçdaroğlu machte Anmerkungen auf das, von der EU gegebene Versprechen an die türkischen Zyprioten, der Insel direkten Handel zu ermöglichen und forderte diese Versprechungen einzuhalten. CUMHURİYET-HÜRRİYET-SABAH-TÜRKİYE – 16/11/2011

Türkei EU: Blockierung der Beitrittsverhandlungen Staatspräsident Abdullah Gül erklärte nach dem Treffen mit dem ungarischen Staatspräsidenten Pal Schmitt in Ankara, die Türkei habe die Maastricht-Kriterien, wie es zu sehen ist, viel besser als viele EU-Mitgliedsländer erfüllt. Gül, fügte auch hinzu, dass die Blockierung der Verhandlungen sich gegen die Europäische Union wenden werde.

Staatspräsident Gül, der seinen ungarischen Amtskollegen Pal Schmitt in der Residenz zu Çankaya empfing, bewertete nach den bilateralen Gespräch die jüngsten Entwicklungen der Tagesordnung und antwortete die Fragen der Journalisten. Zu den Fragen der Journalisten über den Beitrittsprozess der Türkei sagte Gül: „Dieser Prozess ist einfach und konkret. Trotzdem wird er aber mit unsachlichen und politischen Gründen manipuliert und entgleist.“

Unterdessen standen auf der Tagesordnung der Gespräche zwischen Gül und Schmitt neben bilateralen Beziehungen, die jüngsten regionalen- und internationalen Entwicklungen, sowie Themen wie Wirtschaft, Handel, gegenseitige Investitionen und neue Kooperationsmöglichkeiten. TÜRKİYE – 16/11/2011

Ahmet Davutoglu in Marokko Außenminister Ahmet Davutoglu ist gestern als offizieller Gast zur Teilnahme an dem türkisch-arabischen Forum nach Marokko gereist. Davutoğlu sagte, dass sie der syrischen Führung für die Beendigung der der Gewalt in Syrien eine letzte Chance gegeben haben. Diese sei jedoch nicht genutzt worden.

Davutogle nahm auch Kontakte im Außenministerium auf. Nach dem bilateralen Gespräch mit dem marokkanischen Minister für auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit Tayeb Fassi-Fihri traten sie vor die Presse. Davutoğlu widerholte, ihre Entschlossenheit die gerechten Forderungen der syrischen Bevölkerung zu unterstützen. Bezüglich der Übergriffe der syrischen Regierungsanhänger auf  diplomatische Vertretungen in Damaskus sagte Davutoğlu, dass sie eine Entschuldigung erwarten. Während des türkisch-arabischen Forums sollen heute auch weiterer Schritte bezüglich des Themas besprochen werden. CUMHURİYET-HÜRRİYET-STAR – 16/11/2011

Schwarzmeer Energie- und Wirtschaftsforum In Swissotel Ankara beginnt am 17. November die Konferenz des Schwarzmeer Energie- und Wirtschaftsforums. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan wird dabei eine Eröffnungsrede halten.

Unter den Ehrengästen der Konferenz befinden sich die ehemalige US-Außenministerin Madeleine Albright, der ehemalige Energieminister Bill Richardson und wichtige Personen aus der Politik und Geschäftswelt.

Das Forum wird vor allem vom „Atlantic Council Dinu Patriciu Eurasia Center“, der Türkei und von vielen regionalen und internationalen Institutionen unterstützt. Das Forum soll der Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der euroasiatischen Region und der osteuropäischen, mitteleuropäischen und der ostasiatischen Länder beitragen. SABAH – 16/11/2011

NATO-General Stephane Abrial in Ankara Der französische NATO-General Stephane Abrial ist gestern überraschend in Ankara eingetroffen. In Syrien dauern die Spannungen intensiv an. Daher ist der Besuch auch Bedeutungswert. Der Besuch wurde als Vorbereitung für einen Eingriff der NATO  in Syrien bewertet. NATO-General Stephane Abrial besuchte Berichten zufolge Generalstabchef Necdet Özel. MİLLİYET – 16/11/2011