15.08.2014

erdogan_220512_teaser_gr_thmerged.jpg

Istanbuler Flughafen soll nach Erogan benannt werdenEinem Bericht einer türkischen Zeitung zufolge, ist geplant den dritten Flughafen Istanbuls nach dem zukünfigen türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan zu benennen. Der türkische Verkehrsminister Lütfi Elvan soll bei einer Veranstaltung in einem Hotel gesagt haben, das die türkische Nation die Antwort auf die Frage, nach wem der Flughafen benannt werden soll, bereits gegeben hat. Nach seiner Fertigstellung werde der 3. Istanbuler Flughafen von der Passagierkapazität her der größte der Welt werden. Die Bauarbeiten des Flughafens würden mit einem Budget in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar verwirklicht. Türkei ernennt neue BotschafterDer Regierungsbeschluss über die Botschafterernennungen ist im Amtsblatt veröffentlicht worden. Demnach ist Stellvertretender Staatssekretär, Ömer Önhon zum neuen Botschafter der Türkei in Spanien, Stellvertretender Staatssekretär, Erdoğan Şerif İşcan neuer Botschafter der Türkei beim Europarat, Berater im Ministerium, Mustafa Oğuz Demiralp in Mexiko, Generaldirektor für Außenbeziehungen im Präsidium für Religionsangelegenheiten, Mehmet Paçacı in Vatikan, Aydın Adnan Sezgin in Italien, Ümit Yardım Rusya in Russland, Ömür Şölendil in Makedonien, Osman Koray Ertaş in Rumänien, Generaldirektor Hayri Hayret Yalay in Lettland, Nilgün Erdem Arı in Senegal, Ali Fındık Kosta Rika in Kosta Rica, ernannt worden. Neuer Ministerpräsident der TürkeiDie Entscheidung wer Nachfolger von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan werden wird, soll in der nächsten Woche fallen. Bei der letzten Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats am Donnerstag (21.08) soll der Name des neuen Ministerpräsidenten bekanntgegeben werden. Besiktas trauert um Süleyman SebaDer Ehrenpräsident von Besiktas ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Von 1986  bis zum Jahr 2000 war Süleyman Seba Präsident des 13-fachen türkische Meisters. In seiner Amtszeit gewann Beşiktaş insgesamt fünf Meisterschaften sowie jeweils viermal den türkischen Pokal und Supercup.Davutoglu empfängt Osama al-NudschaifDer türkische Außenminister Ahmet Davutoglu hat den ehemaligen irakischen Parlamentspräsidenten Osama al-Nudschaifi empfangen. Das Treffen fand in der Residenz des Außenministeriums hinter verschlossenen Türen statt. Bei dem anderthalbstündigen Gespräch seien die jüngsten Entwicklungen im Irak besprochen worden. Zudem führte Davutoglu mit dem jesidischstämmigen irakischen Abgeordneten Viyan Dahil ein Telefongespräch, der auf den Sindschar-Bergen bei einem Helikopterunglück verletzt und zur medizinischen Behandlung nach Istanbul gebracht wurde.(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, Türkei Fußball, DHA, TRT in Ankara)