15.04.15

IS-Kulturerben-150415_teaser_gr_thmerged.jpg

Angriffe der Terrororganisation IS auf Kulturerben kritisiert Das Außenministerium hat die Angriffe der Terrororganisation IS auf Kulturerben kritisiert und unverzüglichen Stopp dieser Angriffe gefordert. Mit diesen Angriffen begehe die Terrormiliz ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, so die Erklärung des Außenministeriums. Die Vernichtung von Kulturerben sei gleichzusetzen mit der Beseitigung von Gesellschaften und Glauben. Die Terrormiliz hatte die antike Ruinenstätte Nimrud und in Mossul unwiederbringliche Kulturschätze vernichtet.

Van Gogh Gemälde in der Türkei sichergestellt? Der Kulturdirektor der Provinz Tokat, Abdurrahman Akyüz, sagte, es werde derzeit untersucht, ob es sich bei dem vor kurzem sichergestellten Gemälde um ein Originalbild aus der Serie ‚Waisenmänner‘ handelt. Weiter sagte Akyüz, das vor 1,5 Monaten in Tokat sichergestellte Gemälde stehe unter Schutz, bei jedem polizeilich sichergestellten historischen Werk würde das Museumsdirektoriat die notwendigen Arbeiten durchführen. Die Behauptungen zum Gemälde konnten bislang nicht bestätigt werden. Man habe den erforderlichen Schriftverkehr mit dem Kulturministerium aufgenommen, Experten seien angefordert worden und würden nach ihrer Ankunft die Originalität untersuchen, danach werde das Ministerium die erforderliche Erklärung abgeben. Die Polizei von Tokat hatte vor 1,5 Monaten ein Gemälde sichergestellt, bei den es sich angeblich um ein Gemälde Van Goghs aus der Serie ‚Waisenmänner‘ handeln soll.

Tulpen-Festival in Istanbul 30 Millionen Tulpen sollen Istanbul schmücken. Das 10. Tulpen-Festival hat in Istanbul begonnen. Der Start des Festivals wurde im Istanbuler Waldstück Emirgan gegeben, wo 3 Millionen Tulpen gesetzt wurden. Nach Angaben des Istanbuler Oberbürgermeisters Kadir Topbas sei das Festival in 2005 eingeleitet worden. Damals wurden 600 Tausend Tulpen gesetzt. Dieses Jahr sollen 30 Millionen Tulpen gesetzt werden.

Im Rahmen des Festivals sollen der Gülhane-Park, die Waldstücke in den Stadtteilen Yildiz, Beykoz, Camlica, Fethipasa, Hidiv und Cubuklu mit Tulpen geschmückt werden. Auf dem Sultanahmet Platz wird ein Tulpen-Teppich gebildet. Dieser Teppich soll in der kommenden Woche zur Schau gestellt werden. Ziel sei es, mit diesem Teppich ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen zu werden. Im Rahmen des Festivals werden Konzerte, internationaler Damen-Tennis-Turnier, sowie ein Beachvolley-Turnier zwischen den Universitäten veranstaltet werden.Das Festival dauert bis zum 3. Mai.

Tulpe Kaiserkrone aus  Denizli erobert die Welt Die Kaiserkrone (Ters Lale), die in Denizli blüht, soll die Welt erobern. Der Bürgermeister der Großstadt Denizli, Osman Zolan, sagte, dass alle Werte und Besonderheiten seiner Stadt wichtig seien, so auch die bekannte Tulpenart Kaiserkrone. Die Stadt wolle für die Bekanntmachung der Pflanze alles erdenkliche unternehmen.

Die Kaiserkrone, die in vielen Religionen und Kulturen als das Symbol der Traurigkeit gilt, wurde auch zum Thema in vielen Sagen. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts galt die Kaiserkrone als eine im osmanischen Imperium vorkommende Blüte. Inzwischen gibt es zahlreiche Sorten, mit gelben, orangefarbenen und ziegelroten Blüten.

Türksat 5A Vertrag wird schon dieses Jahr unterzeichnet Nach Angaben von Türksat-Generaldirektor Ensar Gül, werde der Vertrag zur Herstellung des Türksat 5A-Satelliten, die zu 25 Prozent einheimisch sein soll, schon dieses Jahr unterzeichnet. Die Gespräche für die Herstellung des Satelliten mit den führenden Firmen der Welt würden andauern. Der Kommunikationssatellit werde Europa, Afrika, den Nahen Osten und Asien mit Fernseh-, Rundfunk- und Datenübertragungen versorgen.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, DHA, TRT in Ankara)

Verwandte Themen