14.12.2012

kaufkraft-tuerken_141212_teaser_gr_thmerged.jpg

Kaufkraft der Türken steigt Das türkische Amt für Statistik (TÜİK) gab vorübergehende Daten des Index des BIP (Bruttoinlandsprodukt) nach Kaufkraftparität bekannt. Demzufolge erfolgte 2011 der Index des BIP nach Kaufparität bei 52. Somit fiel die Türkei unter 37 Ländern Europas auf Platz 30. Den höchsten BIP-Pro-Kopf Index erzielte Luxemburg mit 271, der niedrigste Index lag bei Bosnien-Herzegowina. Der Index der Türkei stieg im Vergleich zu 2010 um 2 Punkte. SABAH

Erdogan reiste viermal um die Welt Premierminister Recep Tayyip Erdoğan hat in diesem Jahr 24 Reisen in 22 Länder abgehalten. Die von Erdoğan 2012 besuchten Länder: Süd Korea, China, Aserbaidschan (2), Pakistan (2), Mexiko, Brasilien, Indonesien, Brunei, Bosnien-Herzegowina, Ukraine, Slowenien, Deutschland, Spanien, Italien, England, Bulgarien, Katar, Ägypten, Saudi Arabien, Russland, Kasachstan und Iran. Die insgesamte Länge der Auslandsbesuche betrugen 165.120 Kilometer. Die längste der Reisen des Ministerpräsidenten war mit 12.000 Km der Besuch des G-20 Gipfels in die mexikanische Stadt Los Cabos. HÜRRİYET

Davutoğlu in Marokko Außenminister Ahmet Davutoğlu, der sich zur Teilnahme an der Konferenz der internationalen Syrien-“Freundesgruppe” -die mit der “Nationalen Koalition” in Marrakesch zusammentrift- in Marokko befindet, führte seine Kontakte am zweiten Tag seines Besuches  fort.  Außenminister Davutoğlu erklärte am Rande der Konferenz, es sei die Aufgabe und Verantwortung der internationalen Staatengemeinschaft die Krise in kürzester zeit zu beenden und den Druck auf das Assad-Regime zu erhöhen. “Jede Minute zählt, dies ist die letzte Chance und es gibt keine weitere Alternative oder Initiative. Das Syrische Volk leidet und was geplant ist, sollte unverzüglich in Gang gesetzt werden.“ SABAH

Bundestag entscheidet über Patrioteinsatz Der Bundestag entscheidet heute über eine deutsche Beteiligung am Schutz des NATO-Partnerlandes Türkei vor Raketenangriffen aus Syrien. Dazu sollen bis Anfang Januar zwei Patriot-Raketenabwehrstaffeln der Bundeswehr in die Türkei verlegt werden. An der heutigen Mandatsabstimmung im Bundestag zum neuen Auslandseinsatz, an dem auch die USA und die Niederlande beteiligt sind, wird eine große befürwortende Mehrheit erwartet. Geplant ist die Entsendung von bis zu 400 deutschen Soldaten. Ein Teil davon soll auch bei der Überwachung des türkischen Luftraums mit AWACS-Aufklärungsflugzeugen teilnehmen. Der Einsatz ist zunächst bis Ende Januar 2014 befristet. CUMHURİYET

Egemen Bağıs zum EU-Beitritt Europaminister Egemen Bağıs hat die Erwähnung des Begriffes „Beitritt“ -seit fünf Jahren zum ersten Mal-, im Zusammenhang mit der Türkei, im EU-Erweiterungsreport als positiv bezeichnet. Egemen Bagış, der gestern in İstanbul den Präsidenten des Surp Gazer Armenischen Katholischen Mihitarian Kosters und Schulenstiftung Rita Nurnur empfing, erklärte beim Empfang, nach fünf Jahren sei erstmals das Wort „Beitritt“ in den Paragraphen „Türkei“ eingeflossen.

„Dies ist positiv, aber selbstverständlich erwartet die Türkei Ergebnisse nicht mit Worten, sondern mit richtigen Taten und Handlungen. Die Türkei will zum Beispiel, dass die Visumpflicht für türkische Staatsbürger endlich ein Ende findet. Auch im Kampf gegen den Terror erwartet die Türkei mehr Zusammenarbeit. Außerdem erwartet Ankara, dass die EU-Kandidaten wieder zu den EU-Gipfeln eingeladen werden“, so Bağış.

150 Botschafter in İzmir Der İzmir-Abgeordnete der AKP und parlamentarischer Aussenkommissionsmitglied Rıfat Sait erklärte, dass die diesjährige Botschafter Konferenz, die seit drei Jahren veranstaltet wird, mit einer Beteiligung von 150 Botschaftern in İzmir stattfinden wird. Die Konferenz wird zwischen 5-7. Januar in Begleitung von verschiedenen Veranstaltungen stattfinden.