11.08.2014

erdogan_110814_teaser_gr_thmerged.jpg

Erdogan holt in Deutschland knapp 70 Prozent Am Sonntag fanden in der Türkei die Präsidentschaftswahlen statt. Dabei durften zum ersten Mal in der Geschichte auch die im Ausland lebenden Türkei ihre Stimme abgeben. Der zukünftige Präsident Erdogan hat dabei knapp 70 Prozent der Stimmen von den in Deutschland lebenden Türken erhalten. Allerdings haben nur rund 10 Prozent von ihrem Stimmrecht gebrauch gemacht. Türkei nimmt verletzte Palästinenser auf Ein Ambulanzflugzeug des türkischen Gesundheitsministeriums hat vier verletzte Palästinenser von Tel Aviv nach Ankara geholt um diese zu behandeln. Die drei Frauen und ein Kind wurden in Ankara von Gesundheitsminister Mehmet Müezzinoglu und Außenminister Ahmet Davutoglu empfangen. Laut Aussage von Davutoglu sollen weitere Verletzte Palästinenser in der Türkei behandelt werden. Davutoglu bewertet Lage im Irak Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu bezeichnete die Umlagerung des Präsidenten-Palastes durch Nuri Al Maliki als ein Putschversuch. Davutoglu sagte, Malikis Beharren an sein Ministerpräsidenten-Posten und die Arbeiten zur Umlagerung des Präsidenten-Palastes als offenen Putschversuch. Die Türkei sei für eine legale politische Plattform und die Türkei verurteile jegliche Versuche diese Legitimität zu sabotieren. Soma Benefizturnier mit Fenerbahçe, Besiktas und Chelsea In Istanbul fand am Wochenende ein Benefizturnier zugunsten der Opfer der Bergwerkskatastrophe von Soma statt. Das Turnier im Sükrü Saraçoglu-Stadion gewann Besiktas durch zwei 1-0 Siege gegen Fenerbahce und Chelsea. Bei dem Turnier wurden rund 2,5 Millionen türkische Lira für die Hinterbliebenen der Katastrophe gesammelt. Schon am vergangenen Mittwoch wurden bei dem Freundschaftsspiel zwischen Galatasaray und Atletico Madrid rund 2 Millionen TL für die Opfer eingesammelt. Champions League: Besiktas trifft auf Arsenal In der Qualifikation zur Gruppenphase der Champions League trifft Besiktas Istanbul auf den FC Arsenal. Die Spiele finden am 19. und 27. August statt. Bei Arsenal werden die deutschen Weltmeister Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker fehlen, da die drei erst vor wenigen Tagen wieder ins Training eingestiegen sind. (Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, Türkei Fußball, DHA, TRT in Ankara)