10.06.2013

Tuerkei-FIFA-Weltrangliste_070613_teaser_gr_thmerged.jpg

FIFA-Weltrangliste: Türkei fällt zurück Die türkische Nationalmannschaft hat ganze zehn Plätze in der aktuellen FIFA-Weltrangliste einbüßen müssen. Schon ist Die türkische Nationalelf mittlerweile auf Rang 54. Zuletzt landeten die Fußballer vor 14 Jahren derart weit hinten. Nach 14 Jahren habe das Team 573 Punkte und es sei das schlechteste Ranking der Mannschaft seit 1999. Im Rahmen der Wertung musste der aktuelle Titelverteidiger Brasilien eine Schlappe einstecken. Die Top 4 der FIFA-Liste bleiben derweil unverändert. Der Welt- und Europameister Spanien liegt vor Deutschland, Argentinien und Kroatien. Vier Ränge machten die Niederlande gut und stehen nun auf Position 5. HÜRRİYET

Türkische Automobilindustrie exportiert mehr Orhan Sabuncu, Präsident des Vereins der Exporteure der Automobilindustrie, erklärte gestern, dass der Export der türkischen Automobilindustrie im Mai eine Zunahme von 12 Prozent erzielt und ein Volumen von 1,84 Mrd. Dollar erreicht habe. Sabuncu erinnerte auch daran, dass die Zunahme des Exports der Automobilindustrie das Wachstum im gesamten Export der Türkei (8,6%) schon überholt habe. Besonders beim Export nach Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien, Schweden und Schweiz wurden bedeutende Anstiege erzielt, so Sabuncu.

Andererseits erreichte der Export der Stahlindustrie in den ersten fünf Monaten des Jahres ein Volumen von 6,36 Mrd. Dollar. Laut Angaben des Vereins der Exporteure der Stahlindustrie wurde in diesem Sektor eine Zunahme von 4,25 Prozent erzielt. Mittlerer Osten, EU-Länder und Nordafrika wurden die ersten drei Märkte der türkischen Stahlindustrie. DÜNYA   Istanbuler Opernfestival beginnt Das 4. Internationales Istanbuler Opernfestival beginnt ihre Saison am 25. Juni. Der Staatsoper-Generalintendanz erzielt Opern- und Ballettstücke zugunsten des Publikums in der ganzen Türkei darzubieten. Dieses Jahr wird das Internationale Istanbuler  Opernfestival mit Unterstützung von Deniz Bank veranstaltet. Das Istanbuler Opernfestival ist unter anderem eine gefundene Kost für alle Sinne:  für die Ohren, für die Augen, für den Geschmack, und für das Gefühl. TÜRKİYE

Ausländische Investitionen sollen steigen Der türkische Wirtschaftsexperte und Nobelpreis-Kandidat Daron Acemoglu habe betont, auch wenn die Proteste als eine Demokratiegelegenheit betrachtet werden, würden langfristig die Investitionen im Ausland steigen. Dem Blatt zufolge habe Acemoglu gesagt, kurzfristig würden die Proteste zu einer gewissen Instabilität führen und auf die Wirtschaft wie am Beispiel der Istanbul Börse, einen negativen Einfluss haben. Aber sollten die Proteste als eine neue Demokratiebewegung betrachtet werden, würden sie die Türkei zu einer liberaleren Demokratie umwandeln und der Einfluss auf die türkische Wirtschaft sowie das türkische Volk werde positiv sein. HÜRRİYET