06.08.2014

Galatasaray-Atletico-Madrid_060814-teaser_gr_thmerged.jpg

Inhalt der türkischen Presse Oscar Cardozo wechselt zu Trabzonspor, Wohltätigkeitsspiel von Galatasaray und Atlético Madrid, Stimmabgabe an türkischen Grenzübergängen, Naturpark der Seen in Gümüşhane.

Wohltätigkeit: Galatasaray gegen Atlético Madrid Heute Abend gibt es ein echtes Highlight im Sommer-Programm der Clubs. Der türkische Vizemeister Galatasaray trifft auf den spanischen Meister Atlético Madrid. Im Mittelpunkt steht dabei ein türkischer Nationalspieler.

Am 13. Mai dieses Jahres hatte das Grubenunglück von Soma die Türkei in kollektive Trauer gestürzt. Insgesamt 301 Kohle-Kumpel verloren in dem Bergwerk in der Provinz Manisa ihr Leben. Es war das opferreichste Unglück in der Geschichte des türkischen Bergbaus. Die Sportwelt nahm großen Anteil und engagierte sich für die Hinterbliebenen der Opfer. So wird es beispielsweise am 8. August ein Benefizturnier im Şükrü Saracoğlu-Stadion mit Fenerbahçe, Beşiktaş und dem FC Chelsea geben. Vizemeister Galatasaray wiederum lädt heute Abend in das İzmirer Atatürk-Stadion. Gegner dort ist Atlético Madrid mit dem Ex-Löwen Arda Turan in seinen Reihen. Auch hier werden die gesamten Einnahmen zu Gunsten der Opfer des Unglücks gespendet.

Spielinformationen: Austragungsort: İzmir Atatürk-Stadion, Anstoß: 20.00 Uhr (MEZ)

Oscar Cardozo bei Trabzonspor Der Wechsel von Paraguays Fußball-Stürmerstar Óscar Cardozo nach Trabzonspor ist perfekt. Auf der offiziellen Webseite des viermaligen türkischen Fußballmeisters wurde der Wechsel des Europa-League-Gewinner der Saison 2009- 2010 mit Benfica Lissabon sowie zweimaligen Torschützenkönig der portugiesischen „Primeira Liga“ offiziell bestätigt. Cardozo war von der argentinischen Mannschaft Newell’s Old Boys 2007 zu Benfica gewechselt und erzielte in 336 Spielen 198 Tore.

Auf der offiziellen Webseite von Benfica Lissabon heißt es, die Ablösesumme betrage vorerst fünf Millionen Euro und werde mit Bonus etwa 6,6 Millionen Euro erreichen.

Sinop erlebt Touristenboom Bekanntermaßen leben in der Schwarzmeerprovinz leben die glücklichsten Menschen der Türkei. Die glücklichste Provinz der Türkei erfährt aktuell ein Boom von Touristen. Wegen des hohen Fahrzeugaufkommens kommt der Straßenverkehr im Stadtzentrum zeitweise zum Erliegen. Während die Hotels bis zu 100 Prozent ausgebucht sind, freuen sich darüber am meisten die Händler.

Die tagsüber werden die historischen und touristischen Sehenswürdigkeiten von den Touristen besichtigt. Am Abend spazieren sie an den Promenaden von Sinop. Das neue Augenmerk der Schwarzmeerregion ist laut Umfrage die Stadt mit den glücklichsten Menschen in der Stadt.

Stimmabgabe an Grenzübergängen der Türkei Bisher gaben 152.000 Wähler ihre Stimmen an 42 Wahllokalen ab. Die Stimmabgabe in Wahllokalen an Grenzübergängen oder an Flughäfen geht weiter. Bisher gaben an 42 Wahllokalen 152.000 Wähler ihre Stimmen ab.

Einer der meistbesuchten Wahllokale, wo die Wähler rund um die Uhr ihre Stimmen abgeben können, sind die Flughäfen von Istanbul. Am Atatürk Flughafen gaben bisher 23.000 Wähler und am Flughafen von Antalya gaben bisher 12.000 Wähler ihre Stimmen ab. Die Wähler können bis zum 10. August ihre Stimmen abgeben.

Naturpark in Gümüşhane Der Seen Naturpark von Artabel in Gümüşhane erlebt einen großen Besucheransturm. 7 Seen in 3 tausend Meter Höhe bezaubern mit ihrer Naturschönheit. Vor allem bietet der Seen-Naturpark einen kühlen Zufluchtsort vor der brütenden Hitze. Einige wagen sich sogar zu einem Seebad bei eisigen Temperaturen. Der Artabel Seen-Naturpark kann nach einer halbstündigen Autofahrt aus der Kreisstadt Torul und einen halbstündigen Fußmarsch erreicht werden.