06.06.2011

ehec-virus-tuerkei_060611_teaser_gr_thmerged.jpg

Gül reist nach Polen Staatspräsident Abdullah Gül ist mit seiner Gattin Hayrünnisa Gül zusammen für einen offiziellen Besuch nach Polen gereist. Der Besuch von Gül findet auf Einladung seines polnischen Amtskollegen Bronislaw Komorowski statt und wird zwei Tage dauern.

Vor seinem Abflug beantwortete Gül am Flughafen die Fragen der Journalisten. Auf eine Frage angesichts der Pläne für eine neue Hilfsflotte für die Palästinenser im Gazastreifen antwortete Gül „Die Öffnung des Refah Grenzüberganges ist eine sehr erfreuliche Entwicklung. Aber gegen den Gazastreifen hält ein nicht gesetzliches Embargo an. Dieses Embargo hat keinen internationalen halt. Deswegen versuchen viele Nichtregierungsorganisationen und freiwillige Institutionen auf der ganzen Welt dem Gazastreifen zu helfen. Es ist nicht möglich, dass wir als Staat Nichtregierungsorganisationen in irgendwelcher Weise organisieren oder gar versuchen sie anzuleiten. Nichtregierungsorganisationen treffen ihre Entscheidungen selber.“

Im Rahmen seines Besuchs wird Gül mit dem polnischen Parlamentspräsidenten Grzegorz Schetyna, Premierminister Donald Tusk sowie Senatspräsidenten Bogdan Borusewics zusammen kommen.

Es wird erwartet, dass die „Gaza-Freiheitsflotte 2“ sich Mitte Juni auf den Weg nach Gaza macht. Ziel ist es, das Embargo zu durchbrechen. Die neue Flotte wurde seitens mehrerer Hilfsorganisationen organisiert. Die ca. 20 Flotten werden 4.000 Menschen aufnehmen können. Diese werden sich, nachdem sie sich auf den Weg gemacht haben, genau an der Stelle treffen, wo die Mavi Marmara angegriffen wurde. HÜRRİYET-STAR – 06/06/2011

Tayyip Erdoğan will Präsidialsystem ändern Ministerpräsident  Recep Tayyip Erdoğan erklärte in seinem Interview mit dem türkischen Fernsehsender Kanal D, dass die bestehende Kontrollmacht des Parlaments nicht effizient sei und durch das Präsidialsystem schneller und wirksamer funktionieren werde. Erdoğan sagte: „In unserem System kämpft die bürokratische Oligarchie mit der Regierung. Das System läuft sehr langsam. Darum überdenke ich das Präsidialsystem, aber es ist nicht nur meine Entscheidung und meiner Meinung nach, sollte es umfassend diskutiert werden. Die Entscheidung ist von unserem Volk abhängig.“ SABAH – 06/06/2011

Davutoğlu: „Türkei soll wieder Weltmacht werden“ Außenminister Ahmet Davutoğlu, der in Karaman im Rahmen der Wahlkampagne eine Rede hielt, gab bekannt, dass es ihr größtes Ziel sei, am 100. Jahrestag der Gründung der Türkischen Republik die Türkei wieder zur großen Weltmacht zu entwickeln. Davutoğlu sagte: „Wir wollen, dass das Recht auf der ganzen Welt herrscht. Dies ist unsere größte Mission. Wir werden uns wie die Osmanen, die sich damals von einer kleinen Volksgruppe zu einer Weltmacht entwickelt haben, zu einer globalen Weltmacht entwickeln.

Wir haben alles, was man als Traum bezeichnet hat, in kurzer Zeit verwirklicht. Wir werden nie von unseren Zielen abweichen und immer versuchen sie zu errreichen. Die Türkei hat sich in der letzten Periode auch wirtschaftlich sehr gut erholt und die Krisen überwunden. Jetzt nehmen wir keine Anleihe mehr an. Wir produzieren unsere eigenen Waffensysteme und unsere Verteidigungsindustrie entwickelt sich in einer positiven Direktion.“ TÜRKİYE-SABAH – 06/06/2011

100. Gründungsjahr der Türkischen Luftwaffe Zum 100. Gründungsjahr der Türkischen Luftwaffe fand in Çiğli bei Izmir eine Flugshow statt. An der Veranstaltung „Türkei Flugschau 2011“, die am Wochenende stattfand, fanden Besucher die Chance 146 Flugzeuge aus 20 verschiedenen Nationen am Himmel zu besichtigen. Auch Kommandeure der Luftstreitkräfte aus 55 Ländern nahmen an der Veranstaltung teil. Acht Akrobatikteams und zwölf Einmann-Flugzeuge haben im Himmel eine faszinierende Show veranstaltet. Darüber hinaus wurden 57 Flugzeuge ausgestellt.

Die Show, die am Wochenende stattgefunden hat, besuchten insgesamt 217 tausend Menschen. HÜRRİYET – 06/06/2011

Türkei Wirtschaft: Inflation stieg um 2,42 % Das Türkische Statistikamt (TÜIK) gab am Freitag die monatlichen Angaben über die Inflation bekannt. Laut den Angaben des Türkischen Statistikamts (TÜIK) stieg die Inflation für Mai gemäß dem Index der Lebenshaltungskosten (TÜFE) um 2,42% und die der Herstellerpreise (ÜFE) um 0,15. Danach liegt die jährliche Inflationsrate der Verbraucherpreise bei 7,17 %. In den Hauptausgabegruppen Bekleidung und Schuhe sei im Vormonatsvergleich mit 11,68 Prozent der höchste Anstieg verzeichnet worden.

Kein EHEC-Fall in der Türkei Während sich in Europa Angst vor einer EHEC – Epidemie ausbreitet, hat das Gesundheitsministerium bekannt gegeben, dass es in der Türkei kein EHEC-Fall gäbe. In einer entsprechenden schriftlichen Erklärung des Gesundheitsministeriums heißt es, EHEC würde sich über Wasser oder Lebensmittel, die mit Ausscheidungen von Tieren und Menschen verschmutzt sind, ausbreiten.

Weiter heißt es in der Erklärung, in der Türkei sei kein vom Labor bestätigter EHEC-Fall bekannt. Der Wissenschaftsrat des Gesundheitsministeriums würde aktuelle Entwicklungen hinsichtlich EHEC aus der Nähe verfolgen. Das Gesundheitsministerium rät zum Schutz vor einer Ansteckung vor und nach den Mahlzeiten sich die Hände mit viel Seife und Wasser zu waschen, rohes Gemüse und Obst gut abzuwaschen, tierische Produkte wie Milch und Fleisch vor dem Verzehr gut abzukochen. Ferner heißt es, Personen, die in den letzten zwei Wochen in Gebiete mit EHEC- Vorfällen gereist waren und bei denen blutiger Durchfall und Krankheitssymptome zu beobachten sind, sollten sich an die nächstgelegene Gesundheitseinrichtung wenden. V TR – 06/06/2011