05.10.2011

cebit-eurasia-051011_teaser_gr_thmerged.jpg

ISAF Kommando der Türkei verlängert Das Kommando der Internationalen Sicherheitsunterstützungstruppe-ISAF der Türkei in Afghanistan ist verlängert worden. Der Generalstab  teilte mit, die Türkei, die das Kommando über die von der NATO geführte internationale Schutztruppe seit dem 1. November 2009 fortführt, werde es um ein weiteres Jahr weiterführen.

Die Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe, kurz ISAF ist eine Sicherheits- und Aufbaumission unter NATO-Führung im Rahmen des Krieges in Afghanistan seit 2001. STAR

Tulpen kommen aus der Türkei Zum Fest „400 Jahre Handelsbeziehungen“ bereitet Holland eine Überraschung für die Türkei. Holland hat vor zu veröffentlichen, das die Uhrheimat der Tulpen die Türkei ist. Die Ankündigung dafür ist auf der im kommenden Jahr stattfindenden Welt-Garten-Expo in Venlo geplant.   Dazu soll die Reise der Tulpen vor 150 Jahren aus der Türkei nach Holland dargestellt werden. In diesem Zusammenhang wird im Februar 2012 aus Antalya eine Kutsche, die von 13 Pferden gezogen werden soll, mit Tulpen geladen. In den geschätzten zwei Monate dauernden Reise der Tulpen, wird man dieselbe Route wie vor 150 Jahren nach Rotterdam benutzen. ZAMAN

CeBIT Eurasien in Istanbul Zum 12. Mal öffnet die CeBIT Eurasien in Istanbul ihre Tore für Technologie interessiert.  Die für drei Tage anberaumte Messe für Informationstechnologien wird morgen vom Verkehrsminister Binali Yıldırım und dem Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Nihat Ergün gemeinsam mit dem Minister für Umwelt und Städtebau, Erdoğan Bayraktar sowie zuständigen Ministern aus Aserbaidschan und der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ) eröffnet.

Erwartet wird dass die Messe, Technologie Interessenten aus Asien, Nah Ost, Nordafrika, Russland und aus den GUS-Ländern besucht wird. STAR

Freundschaft mit Südafrika Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan, der für einen offiziellen Besuch in der Republik Südafrika weilt, führte seine Kontakte fort. Erdoğan, der vom Vizepräsident Kgalema Motlanthe begrüßt wurde kam mit ihm im Rahmen Zweiergespräche zusammen. Erdoğan und Motlanthe veranstalteten  nach dem Treffen eine gemeinsame Pressekonferenz und beantworteten die Fragen der Journalisten. Bei der Pressekonferenz erklärte Erdoğan, dass die beiden Länder in sehr vielen Bereichen Zusammenarbeitsmöglichkeiten haben.

Nach den offiziellen Kontakten und Gesprächen nahm Erdogan wird anschließend auch an einem Arbeitsforum von Unternehmern beider Staaten teil und hielt eine Rede.  Erdoğan betonte in seiner Rede er sei sich sicher und glaube fest daran, dass die Türkei und Südafrika sowohl beiderseitige, als auch internationale Erfolge verwirklichen können. „Jetzt ist es an der Zeit unserer Partnerschaft und Zusammenarbeit Schwung zu verleihen.“, so Erdoğan. Auch gab Erdoğan bekannt, dass es von großer Bedeutung sei die Armut und Despotie in der Region und in Afrika zu kämpfen. STAR-TÜRKİYE

Ceriç: „Davutoğlu ist mein Bruder“ Außenminister Ahmet Davutoğlu gab zum ehren der Muftis der balkanesischen Staaten ein Mittagsessen. Vor dem Essen hielt Davutoğlu eine kleine Willkommensrede, im dem er zu dem Muftis sagte, „Sie sind nicht zu einem fremden sondern in euren eigenen Land gekommen.“ Der Großmufti von Bosnien und Herzegowina Dr. Mustafa Ceriç fügte hinzu, „Davutoğlu ist nicht nur mein freund sondern mein Bruder. In den Jahren wo wir unter Beschuss wahren, war meine Familie in der Türkei. Davutoğlu hat mich in den Zeiten stets angerufen und gefragt ob wir was bräuchten. Als meine Tochter krank wurde hat sich Sare Davutoğlu höchstpersönlich um ihn gekümmert. Zum ersten Mal kommen wir mit einer so großen Delegation in die Türkei. Und zum ersten Mal werden wir so von Herzen empfangen.“ STAR