05.07.2013

Ahmet-Arslan-050713_teaser_gr_thmerged.jpg

Ahmet Arslan gewinnt Berglauf-EM Der türkische Leichtathlet, Ahmet Arslan hat die Berglauf-EM gewonnen. Für den Ausnahmeathleten war es seit 2007 der siebte EM-Titel. Arslan hatte sich am Palandöken Berg in Erzurum auf die Berg-EM in Bulgarien in 2.400 Meter Höhe vorbereitet. Ahmet Arslan kam auf der 12 Kilometer langen Strecke als erster im Ziel an.

Abdullah Gül empfing türkischen Botschafter Staatspräsident Abdullah Gül empfing in der Bosporus-Residenz Tarabya den in Kairo neu ernannten türkischen Botschafter Ahmet Yıldız. Laut Berichten fand das Treffen um 14.00 Uhr statt und dauerte rund eine Stunde. Das Gespräch zwischen Gül und Yıldız wurde der Presse geschlossen geführt. Angaben über den Inhalt des Treffens wurden ebenfalls nicht geäußert.

Türkei für demokartische Lösung in Ägypten Nach dem Militärputsch in Ägypten fragt man sich ob Ankara die „Übergangsregierung“ anerkennen wird.  Währenddessen konzentriert sich Ankara für den nächsten Schritt in Ägypten. Die Regierung, die den Ablauf nach dem Putsch verfolgt, wird dafür arbeiten, dass der demokratische Übergang nach dem Putsch problemlos erfolgt. Nach der Versammlung in Dolmabahçe, hat die Türkei beschlossen daran zu arbeiten, dass die Mitglieder der ägyptischen Regierung kein Politikverbot bekommen, dass ihre Freiheiten nicht begrenzt werden, dass an den ersten Wahlen alle Fraktionen teilnehmen können, dass keine illegalen Festnahmen erfolgen und eine faire Wahlperiode abgehalten wird. Außerdem müsse das Wahlsystem in Ägypten nach demokratischen und juristischen Normen erneut konstruiert werden.

Syrische Opposition und Revolutionäre in Istanbul Die Versammlung des Generalkomitees der Syrischen Nationalkoalition für Opposition und Revolutionäre wurde in Istanbul abgehalten. Während der zweitägigen Versammlung wird das neue Verwaltungskomitee gewählt. Außerdem wird das politische Komitee gewählt, Dieses Komitee wird die syrische Nationalopposition in der 2. Genf Konferenz vertreten, deren Ziel eine politische Lösung für Syrien zu finden ist. Auch Themen wie die Zukunft des Ministerpräsidenten, der im März gewählt wurde, werden diskutiert. Am ersten Tag werden die 114 Mitglieder des Komitees ihre Berichte überreichen. Unterdessen sollen die Listen für die Wahl vom Präsidenten, 3 Vize-Präsidenten und dem Generalsekretär festgelegt und die Wahl durchgeführt werden.

Militärputsch in Ägypten schlecht für türkische Exporteure Nachdem die ägyptische Regierung durch einen Militärputsch gestürzt wurde, hat auch den Export der Türkei beeinflusst. Mitglied der Verwaltung der Internationalen Transport Organisation Hamit Şanverdi äußerte, dass wegen den Demonstrationen am Tahrir Platz 200 türkische Lastwagen, die sich zurzeit im ägyptischen „Portsaid Hafen“ befinden nicht in die Türkei zurückkehren können. Das gleiche gelte auch für 500 türkische Lastwagen, die sich in Saudi Arabien befinden und die über Ägypten in die Türkei zurückkehren müssen. Der Flughafen sei zurzeit sicher, aber es wäre nicht klar was die nächsten Tage bringen werden. Şanverdi betonte, dass in Zukunft türkische Lastwagen anstatt zuerst durch Ägypten zu fahren direkt durch den Suez  Kanal nach Saudi Arabien erreichen könnten. Aber die Durchfahrtskosten am Suez Kanal wären sehr hoch, deshalb müsse die türkische Regierung eine Lösung finden.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information in Ankara)