Vaybee!
 
  #4631  
Alt 18.03.2008, 16:48
Benutzerbild von xassitoni31
xassitoni31 xassitoni31 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard kannst ja gleich wieder mit deinem

anderen nick rein ))))

wann kümmerst du dich eigentlich um deine familie????
  #4632  
Alt 18.03.2008, 16:49
Benutzerbild von tweet25
tweet25 tweet25 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard sen naylon bebeginlemi????

o zaman rahatsiz etmim :-)
fossss diyeymiss, hey bilmek istemiyoruz.
  #4633  
Alt 18.03.2008, 16:50
Benutzerbild von xassitoni31
xassitoni31 xassitoni31 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard sizler naylondanmisiniz

bilmiyordum.

bilgilendirdigin icin tsk ederim
  #4634  
Alt 18.03.2008, 16:50
Benutzerbild von tweet25
tweet25 tweet25 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard o.T.

sorry aber, jetzt mußt du dir einen anderen kapfpartner finden, ich muß weiterarbeiten.

cuuuuuu
  #4635  
Alt 18.03.2008, 17:09
Benutzerbild von zamiramiss
zamiramiss zamiramiss ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1
Standard Wantagate - möglicherweise der letzte Re

"WANTAGATE"
20.Fortsetzung der "Never ending Story"
&lt&lt&lt&lt&lt&lt O &gt&gt&gt&gt&gt&gt
Bericht von Peter Platte vom Samstag, 9. Februar 2008, 19.18h
"Es ist ernst wie nie zuvor. Jeder, der noch denken kann, ziehe seine Schlüsse und handele schnellstmöglich !!!!!!!"
Peter

&lt&lt&lt&lt&lt&lt O &gt&gt&gt&gt&gt&gt

Wantagate - möglicherweise der letzte Report !

Peter Platte, Samstag, 9. Februar 2008, 4.31 Uhr

G 8 warnen Amerika vor den schwersten Konsequenzen.

US-Flugzeuge werden in 9 Ländern nicht mehr landen dürfen.

Saudi Arabien will Öllieferungen an die USA stoppen.

Frankreich drohen die gleichen Konsequenzen, wenn Sarkozy weiter zu Bush steht.

Eine unverblümte Botschaft vom G 8 Treffen in Tokyo an die Vereinigten Staaten:
Gebt die gestohlenen Gelder sofort heraus, oder erleidet sofortige Sanktionen.

Die schwerwiegendste Weltkrise seit 1939.

Es ist fast unmöglich Worte dafür zu finden, um den Ernst dieser finanziellen Korruptionskrise, der die Welt an diesem Wochenende ausgesetzt ist, zu beschreiben. Die Finanz- und Wirtschaftkrise sind der Ausfluss der Konsequenzen aus der Korruption, wie sie durch die Wantagate Veröffentlichungen ausgelöst wurden.

Die 4,5 Billiarden $ des Botschafters Wanta wurden bereits seit 2006 durch die korrupte US Regie-rung gestohlen und divergiert, entgegen der Vereinbarungen durch Höchste Regierungskreise, Top Parlamentarier und dem höchsten US Gericht seit Mai 2006.

Rekapitulation zum Hintergrund Wantagate:

Hier werden die Fakten aus den vorherigen Wanta Reports wiederholt, die den Lesern bekannt sein dürften.

Hier nun die neuesten Nachrichten:

Die guten Nachrichten sind, dass die Gangster, die in New York, New Jersey, Washington, Sizilien und anderswo am 7. Februar 2008 festgenommen wurden, nicht die "Alten Mafiosi" sind, die in alte Mafiatätigkeiten verwickelt sind, sondern Verbündete von Bush Sr., die aktiv an den Geldbewegungen beteiligt waren.

Daneben wurde berichtet, dass letztendlich auch 60 Banker festgenommen worden seien. Es ent-stand etwas Konfusion wegen der Zahl, da man annahm es könnte sich um Mafiosi im Bankensystem gehandelt haben, es wird aber gedacht, dass die Mafioso aus Gesellschaften heraus agiert haben.

Polizei und FBI Agenten haben 57 von 62 Personen festgenommen, die von einer Grand Jury, die im Hintergrund zusammentrat und arbeitete, angeklagt worden sind, wie schon zuvor berichtet. Mehr als 20 Mafiosi wurden bei einer gemeinsamen italienisch/amerikanischen Aktion, Kodename: "Old Bridge", festgenommen.

Die Presse, die darüber berichtete, erwähnte aber nicht die Verbindung zu Bush Sr. Unsere speziellen Quellen berichteten unabhängig voneinander, dass das Ausheben der Mafia Schlüssel-figuren der Unterwelt betraf, die "undercover" als Agenten für Bush Sr. arbeiteten, dessen Sohn als Präsident der USA fortlaufend darin verwickelt war, die Auszahlung der Wanta Gelder zu verhindern.

Die Festnahmen erfolgten so, dass eine Botschaft nach Tokio gesendet wurde.
Der Zusammentrieb dieser Unterweltler beeinflusst signifikant das Treffen der G 8 in Tokyo am 9.2.2008, das in extreme Schärfe oder gar eine Explosion ausarten könnte, da die Wanta Verträge und die damit verbundenen Überweisungen der erste Punkt auf der Tagesordnung ist. Möglicher Weise wird dies sogar zum einzigen Tagesordnungspunkt werden.

Die Repräsentanten der einzelnen wütenden Länder, die schon mehrfach betrogen wurden, werden wissen wollen, warum die Arrangements für die Auszahlung, die in den letzten Wochen mehrfach angekündigt wurden, abgebrochen wurden, und sie werden speziell den Internationalen Gerichts-hof auffordern, endlich die Macht auszuüben, von der nun berichtet wurde, dass sie implementiert wurde. Der Internationale Gerichtshof nimmt das US Supreme Court ( Oberste Bundesgericht ) in die Verantwortung.

Speziell unterrichtete der internationale Gerichtshof das doppelzüngige und unzuverlässige Bundes-gericht darüber, dass die Auszahlungen spätestens am 7. Februar 2008 zu erfolgen haben, anderen-falls werde das Bundesgericht durch den Gerichtshof zur Verantwortung gezogen.

Papiere für die Festnahme von Bush und Cheney ausgestellt!

Die Papiere, ausgestellt vom Gerichtshof gegen das Bundesgericht werden durch die Beamten von Interpol, MI 6 und andere Polizeibehörden innerhalb von 10 Tagen vollstreckt werden, zusammen mit der Festnahme von Präsident Bush und Vizepräsident Cheney wegen Betrugs, ausgelöst durch ihre wiederholten Handlungen gegen die Auszahlung der Gelder, von denen das Wohlergehen der gesamten Menschheit abhängt, worüber HM The Queen auf dem G 8 Gipfel in Heiligendamm bereits hinwies. Dies ist eine signifikante und belastende Eskalation der Situation.

Die meisten "senior" Treuhänder fordern die Festnahme dieser Kriminellen.

Am späten Freitag wurde der Herausgeber durch mehrere Quellen unterrichtet, dass europäische, aber auch amerikanische Treuhänder so böse sind, dass sie den sofortigen Vollzug durch den Gerichtshof, ohne weitere Verzögerung fordern, das Bundesgericht und seine Richter, als auch Bush und Cheney betreffend.

Die Meinung der Treuhänder ist überall gleich auf beiden Seiten des Atlantiks. Einige von ihnen waren die ganze Zeit auf der Basis von Anonymität mit uns in Verbindung. Wir können deshalb mit Sicherheit sagen, dass diese Aussagen zutreffen sind.

Ein Agent des Schatzamtes verschwindet, bedroht durch Blumen.

Der Agent, der Handlungen mit den Überweisungen bei einer bestimmten Bank vornehmen sollte, verschwand für 4 Tage. Wir wissen nicht wer es ist. Er wurde dann am Abend des Freitags von seiner Familie gefunden. Es war ihm mitgeteilt worden, wenn er nicht unterschreiben würde, was er am Montag, dem 4. Februar, unterschreiben müsse, würde seine Familie Blumen erhalten. Dies ist die Sprache der Unterwelt für: "Die Familie erhält Blumen zum Begräbnis".

Wie wir sehen, will auch die Mafia ihr Geld.

Die Mächte der G 8 / G 10 fordern die Auszahlung am 9. Februar 2008:

Oder amerikanischen Flugzeugen wird es nicht mehr erlaubt sein auf den Territorien dieser Staaten zu landen und

Saudi Arabien ( und andere ) werden die Öllieferungen an die USA einstellen.

In einer Konferenzschaltung wurde dies beschlossen und Präsident Bush wurde Folgendes mitgeteilt:

Die Auszahlungen, gemäss der Verträge, müssen zur vollsten Zufriedenheit der G 8 / G 10 Mächte, am Samstag, dem 9. Februar 2008, ohne weitere Eingriffe durch die US Regierung oder jedwede andere US -Beteiligte, erfolgt sein.

Oder sonst:

Keinem zivilen Flugzeug der USA wird nach dem 9. Februar 2008 in den beteiligten Ländern Landeerlaubnis erteilt werden.

Saudi Arabien wird alle Öllieferungen an die USA einstellen.

Die Saudis haben die notwendigen Papiere hierzu ausgefertigt und den Teilnehmern zum Treffen in Tokyo ausgehändigt.

Wenn man dies berücksichtigt, muss man sich vorstellen, dass die USA an dem Gipfel teilnehmen und die US Kriminelle Clique auf höchster Ebene und Hillary Clinton diejenigen waren, welche die Auszahlung der Gelder bisher immer wieder verhindert haben. Sollten die Auszahlungen am 9. Februar nicht erfolgen, werden die saudischen Öllieferungen am Sonntag gestoppt werden. Es wird vermutet, dass sich weitere Staaten des Ölkartells ebenfalls an dem Ölembargo beteiligen werden, ausser vielleicht Länder wie Qatar.

Präsident Sarkozy wurde separat durch die G 8 / G 10 konfrontiert. Speziell wurde er befragt, ob er weiter mit Bush assoziert bleiben und ihm weiter zur Seite stehen will und dass er eine sofortige Antwort zu geben habe. Der Druck, auf diesen französischen Gauner war der, wenn er weiterhin mit Bush in einem Bett bleiben wolle, würde Frankreich die gleichen Sanktionen wie die USA erleiden.

Sie sollten daran denken, dass Sarkozy immer zwei Meinungen hat, ein doppeltes Gesicht, kriminelle Mentalität besitzt und dass ihm nicht geglaubt und vertraut werden kann, genau wie auch Bush.

Deswegen und weil seine Popularität immer mehr schwindet, die Mehrheit der Bevölkerung glaubt, er sei ein wandelndes Desaster, wird er vielleicht heute erwacht sein und seine Meinung geändert haben. Wir werden es schnell herausfinden.

Sarkozy wurde als mit Marc Rich assoziiert entlarvt. Die am 5. Februar 2007 durch Wayne Madsen herausgegebene Meldung beinhaltet die folgende interessante Information:

Der Rechte französische Präsidentschaftskandidat Nicola Sarkozy erhielt Geld von dem amerikani-schen Bürger und russisch/israelischen Kingpin (Königskegel) Marc Rich, wie französische Quellen mitteilten. Das Geld wurde überwiesen durch die in Luxembourg ansässige Clearstream Division der Deutschen Börse. Sarkozy erhielt ebenfalls Gelder von der russisch/israelischen Mafia durch Clear-stream der Bank Monatep des Russen Mikhael Khodorkovsky.

Mark Rich wurde schon 2006 von uns als Hans Brand vom DVD (Deutscher Verteidigungsdienst, Dachau) entlarvt. Er ist eng verbunden mit den Familien Bush und Clinton und hier besonders Hillary, mit der er in kriminelle Finanztransaktionen verwickelt ist.
Übrigens wurde Rich kurz bevor Clinton das Amt verliess, durch diesen vor einer Anklage, durch Gewährung von Immunität gerettet.

Bushs Mann aus der Tüte wurde eilends nach Paris entsandt.

Separat, aber parallel zu dem was bisher bekannt ist, wurde ein Agent des Kriminellen Bush, mit dem Codenamen Joe Gross, nach Paris entsandt, wo er benötigt wurde, um durch die Bank Paribas die notwendigen Gelder zu überweisen, die aus Paris kommen mussten.

Bush soll nach Angaben aus zuverlässigen Quellen noch am 7. Februar 2008 erklärt haben:
"Ich werde die Gelder, so lange ich Präsident bin, nicht auszahlen und der nächste Präsident wird das auch nicht tun!" (Der ...... gestörte Augur hat gesprochen, hugh. Oder waren mal wieder Drogen im Spiel?)

Die Quellen und Japans Wut.

Die Quellen für diesen Bericht beinhalten auch vertrauenswürdige Quellen, die von Tokyo aus berichten. Von den Japanern wird berichtet, dass sie so wütend seien, dass sie bereit sind, den USA den Krieg zu erklären. Wer die japanische Mentalität kennt, weiss, dass dies durchaus ernst genommen werden kann.

Unverantwortliche hyperinflationäre Risiken werden durch die FED geschaffen.

Die zweimalige Senkung der Leitzinsen durch die FED in wenigen Tagen, in einer Panikreaktion, riskiert eine Hyperinflation. An beiden Seiten des Atlantiks haben die Institutionen und die Journalisten den Punkt verpasst, für diese unverantwortliche Zinssenkung. Der Kniefall hier hat nur den Zweck den befürchteten Zusammenbruch zu verdecken.

Ausserdem besteht eine Angst vor der ungeheueren Geldmenge, die in das System fliessen könnte. Die FED ist deshalb gezwungen die Realität zu maskieren. Die Tatsache, dass sich die Bank of England und die Europäische Zentral Bank ebenfalls an diesen Spielen eines Ben Bernake beteiligen, verstärkt die entstandenen Risiken um einiges mehr.

Die gefährliche makrofinanzielle Situation im Mittleren Osten.

Durch den Ölexport sind diese Länder voll mit Dollar, der ständig immer mehr an Wert verliert und kurz vor dem Zusammenbruch steht. Dies zwingt diese Länder aus dem Dollar auszusteigen, was dann weiteren Druck auf den Dollar erzeugt.

Wenn die Krise am Wochenende weiter eskaliert, werden diese Länder gezwungen sein, generell aus dem Dollar auszusteigen. Dies gibt neue Erkenntnisse in welche extremen Risiken sich der arrogante Irre im Weissen Haus begibt, während er sich einer längst überfälligen Anklage gegenüber sieht.

Die Krise, der wir uns gegenüber sehn ist einzig und allein einem Faktor zu verdanken:

GEORGE W. BUSH, Präsident der Vereinigten Staaten.

Quelle: www.worldreports.org. Herausgeber und Autor: Chr. Story, London

Man kann die Wantagate Reports in einem "special Package" bei worldreports bestellen.

Peter

&lt&lt&lt&lt&lt O &gt&gt&gt&gt&gt&gt

Bemerkung: Ich möchte nun nochmals meine Leserinnen und Leser auf ihre Verantwortung aufmerksam machen, die sie gegenüber ihren Kindern und Pflegebedürftigen haben:

Der kommende Monat März könnte infolge des Finanzchaos und unbesonnener Handlungen der U$A dramatische Versorgungsprobleme bringen.

Und sollte der längst erwartete erstmalige Eintritt von gravierenden Erdveränderungen an der Südküste und an der Westküste Nordamerikas beginnen, könnten sich auch in unseren Regionen Zentraleuropas schwerste Erdbeben auslösen, welche unabsehbare Folgen haben können, vor Allem Transportprobleme.

Wer vorsorgen möchte, mache sich da seine Gedanken und handle entsprechend! Wie wichtig gutes Trinkwasser in genügender Menge ist, haben wir gerade wieder in einer Schweizer Gemeinde erlebt, wo ein Unfall in der Wasserversorgung das Trinkwasser für Tage unbrauch-bar machte. Glücklich, wer an einer Quellwasserversorgung angeschlossen ist, die keine elektrischen Pumpen benötigt! tst
  #4636  
Alt 18.03.2008, 17:12
Benutzerbild von 34tarik
34tarik 34tarik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard o.T.

Wir werde sehen, ich sag nur abwarten!!!!.
  #4637  
Alt 18.03.2008, 17:28
Benutzerbild von zamiramiss
zamiramiss zamiramiss ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1
Standard nur so nebenbei:UFO-Debatte in der UNO

Geheime UFO-Debatten in der UNO-Versammlung

Bericht durch Peter Platte am 7.März 2008 erhalten

Paris / Frankreich -
Kürzlich berichteten wir über die Bestätigung geheimer Beratungen von Vertretern aus 28 Ländern mit UFO-Forschern und Militärexperten zum UFO-Phänomen im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York, durch den französischen Wissenschaftler Gilles Lorant. Dank Exopolitik.org liegt uns nun eine vollständige Übersetzung des Berichtes vor.

Gilles Lorant ist Luftfahrtexperte und Mitglied des Nationalen Forschungszentrums Frankreich CNRS, gehört auch dem staatlichen Hochschulinstitut der Nationalen Verteidigung IHEDN, das 1999 den COMETA-Report zur UFO-Situation veröffentlichte, an und steht der französisch-europäischen UFO-Organisation "Fédération A.I.R.P.L.A.N.E." vor.

Im Folgenden nun die Meldung der F.E.A. im Wortlaut:

Ein aktives Mitglied der F.E.A. wurde in der Woche vom 11. Februar 2008 aus rein beruflichen Gründen zur UNO nach New York eingeladen. Diese Person wurde Zeuge der Diskussionen über UFOs, die sich nach dem ersten Treffen am 12. Februar entspannten. Diese Debatten bei der UNO zogen weitere Beratungen nach sich, die bei drei Konferenzen am 13. und 14. Februar hinter verschlossenen Türen stattfanden. Unser Mitglied hatte die Ehre und das Vergnügen, daran teil zu nehmen.

Hier ein Kurzbericht über das, was uns Herr Gilles Lorant über den Inhalt dieser UNO-Versammlungen in New York mitgeteilt hat:

Am 12. Februar präsentierten die US-Luftwaffe und die Nationalgarde einen Bericht über UFOs sowie über deren Auswirkungen in zahlreichen Gemeinschaften der Vereinigten Staaten. Da der Bericht für die Indu-strieländer als wichtig erachtet wurde, waren Vertreter mehrerer Länder dazu eingeladen. Anschliessend fanden auf Bitte dreier amerikanischer Senatoren drei Treffen im Laufe von zwei Tagen statt, bei denen 40 Vertreter aus 28 Mitgliedsstaaten anwesend waren, darunter auch der Vatikan (zwei Länder hatten keine Vertreter geschickt). In diesen zwei Tagen wurde insgesamt ca. 1 Stunde und 30 Minuten über das UFO-Thema gesprochen, und zwar als eine der möglichen Ursachen für sozialen Aufruhr auf Grund einer wirt-schaftlichen Rezession durch Aussagen von Contactees (Kontaktlern), Scharlatanen, religiösen Figuren, einigen Wissenschaftlern bzw. Prophezeiungen. UFO-Erscheinungen könnten das Risiko sozialer Unruhen stark erhöhen, wodurch sogar das politische System einiger neu entstehender Demokratien gefährdet wäre. Nach Aussage von Gilles Lorant wurde auch darüber diskutiert, dass offizielle Stellen künftig mehr Offenheit bezüglich des UFO-Phänomens zeigen sollten. Dies solle jedoch nur unter zwei Bedingungen geschehen:

1) Der soziale Frieden in den G8-Ländern bleibt durch das liberale Modell (US-Version)
bis Ende 2009 bestehen.

2) Die ärgerlichen Sichtungen unserer "Nachbarn" halten bis Ende 2009 weltweit an.

Ausserdem wurde debattiert wie zu verfahren sei, falls ein nicht alliiertes Land den alliierten Ländern mit der "Offizialisierung" des UFO-Themas zuvor kommen sollte. Es herrschte eine sehr ernste Stimmung und nach Aussage von M. Lorant waren sich die Teilnehmer über die Anwesenheit "unserer Nachbarn" in unserem Umfeld einig. (!)

Schlussfolgerung:
Der Vorschlag, den die UNO den Vertretern der 28 Länder während dieser Treffen unterbreitete, ist von ausserordentlicher Bedeutung für die öffentliche Anerkennung dieses Themas. Die offizielle Handhabung von UFO-Informationen auf internationaler Ebene könnte eine entscheidende Wende nehmen, wenn die Bedingungen günstig bleiben. Deshalb könnte es in den nächsten Jahren eine überraschende Entwicklung der Mitteilungen über dieses Thema durch unsere Regierungen geben.

Copyright: Public Domain

Quelle: www.grenzwissenschaften.aktuell.blogspot.com/2008/03/original-statement-zur-ufo-treffen.html


&lt&lt&lt&lt&lt&lt&lt O &gt&gt&gt&gt&gt&gt&gt

Was bislang als Gerücht die Runde machte, ist jetzt bestätigt:

Vom 12. bis 14. Februar fanden bei den Vereinten Nationen in New York geheime Bera-tungen statt - auch über die Frage, wie mit den anhaltenden UFO-Sichtungen umzu-gehen sei. Die Teilnehmer seien sich über die Anwesenheit der "Besucher" einig gewe-sen, so Gilles Lorant, der in seiner Eigenschaft als Luftfahrtexperte und Mitarbeiter am Nationalen Forschungszentrum Frankreich CNRS an den Beratungen teilnahm. Wir veröffentlichen die offizielle Erklärung im Wortlaut.


Am 12. Nov.2007 traten im National Press Club Washington DC 15 hoch-rangige Regierungs- und Militärangehörige vor die Weltpresse und bekundeten ihre UFO-Erfahrungen aus offizieller Sicht. Von deutschen Medien wurde dieses historische Ereignis größtenteils ignoriert - ähnlich wie die Pressekon-ferenz des Disclosure Project im Jahr 2001. Die Deutsche Initiative für Exo-politik macht diese historische Pressekonferenz daher mit deutschen Unter-titeln zugänglich.


UFO-Pressekonferenz: Militärs packen aus (1h 23min)


Wer diese Pressekonferenz gesehen hat, kann nicht länger annehmen, dass es sich beim UFO-Phänomen um eine Glaubenssache handelt. Die Realität ist:

"UFOs verletzen beinahe täglich den Luftraum irgend eines Landes auf diesem Planeten.
Die Militärs und Geheimdienste wissen Bescheid - und vertuschen es."

Liste der Zeugen:
Fife Symington, früherer Gouverneur Arizonas, Moderator

General a.D. Wilfried De Brouwer, früher stellv. Generalstabschef der belgischen Luftwaffe

General a.D. Parviz Jafari, iranische Luftwaffe

Dr. Anthony Choy, Gründer des OIFAA, 2001, Peruanische Luftwaffe

Dr. Claude Poher, Centre National d’Etudes Spatiales (Frankreich), Gründer GEPAN

Dr. Jean-Claude Ribes, 1963-98 Centre National de la Recherche Scientifique (Frankreich)

Kommandant a.D. Oscar Santa Maria, peruanische Luftwaffe

John Callahan, ehem. Leiter der Abteilung für Unfallaufklärung der US-Luftaufsichtsbehörde FAA

Nick Pope, Verteidigungsministerium Großbritanniens, 1985-2006

Technical Sergeant a.D. Jim Penniston, US-Luftwaffe

Oberst a.D. Charles I. Halt, US-Luftwaffe, früher Leiter des Inspections Directorate im US-Verteidigungsministerium

Ray Bowyer, Pilot, Aurigny Air Services, Channel Islands

Rodrigo Bravo, Pilot der Luftwaffe von Chile

Jean-Claude Duboc, Pilot a.D., Air France
  #4638  
Alt 18.03.2008, 17:35
Benutzerbild von zamiramiss
zamiramiss zamiramiss ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1
Standard deutsche Presse ignoriert Pressekonferen

Organisiert wurde die Pressekonferenz von unserer Partnerorganisation Coalition for Freedom of Informa-tion sowie von Filmemacher James Fox. Die Expertengruppe - Generäle, Piloten und Regierungsmitarbeiter - präsentierten viele dokumentierte UFO-Fälle – darunter auch zwei, welche die US-Regierung selbst untersucht hat. Beim ersten Fall handelt es sich um einen Piloten der peruanischen Luftwaffe, der viele Geschosse auf ein UFO abfeuerte, ohne dass dieses Schaden nahm. Im zweiten Fall versuchte ein Pilot der iranischen Luftwaffe, ein UFO abzuschießen, doch seine Bordinstrumente fielen aus. “Dieser Fall erfüllt alle notwendigen Voraussetzungen zur Durchführung einer legitimen Untersuchung des UFO-Phänomens“, heisst es dazu in einem Dokument des US-Verteidigungsnachrichtendienstes.

Im Gegensatz zur 2001 durchgeführten Pressekonferenz des Disclosure Project traten diesmal ausschließ-lich offizielle Vertreter auf. Die Pressekonferenz fand daher große Beachtung in US-amerikanischen Medien, wird von der deutschen Presse jedoch bislang ignoriert - und das, obwohl auch Repräsentanten der deutschen Nachbarländer Belgien und Frankreich anwesend waren.
  #4639  
Alt 18.03.2008, 17:43
Benutzerbild von zamiramiss
zamiramiss zamiramiss ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 1
Standard 6900

Der wirtschaftliche Zusammenbruch der USA

Die Protokolle
für den wirtschaftlichen Zusammenbruch Amerikas

Anmerkung: Elemente innerhalb der US Regierung haben alle Webseiten - Administratoren bedroht und sie dazu gezwungen den folgenden Artikel von den Seiten zu nehmen, weil er die Verwicklung der Bush/Cheney Cliquen in den kommenden wirtschaftlichen Kollaps in 2008 darstellt. Jedermann sollte Kopien fertigen und ihn überall hin senden, so dass sich jeder voll bewusst wird, wie der wirtschaftliche Zusammenbruch konstruiert wurde, um gewollt zu geschehen.

„Jeder weiss, dass die Würfel geladen sind. Jeder spielt mit den Fingern, gekreuzt. Jeder weiss, dass der Krieg vorbei ist. Jeder weiss, dass die guten Jungs verloren haben. Jeder weiss, dass es so geplant war. Die Armen bleiben arm, die Reichen werden reicher. So geht das, wie jeder weiss.“ Leonhard Cohen

Dies ist es, wie das US Finanzministerium eine wirtschaftlichen Kollaps behandeln würde:

Es wird die 6900 Protokollserie genannt. Das würde sofort von den Finanzplätzen als eine de facto Ablehnung der Schuld interpretiert werden, würde es eine Force majeure (Höhere Gewalt) erklären, dass die USA ihre Schulden nicht bezahlen könne. Dann würden das SEK und der regulierte Wechsel den Rückgang des Marktes vorwegnehmen, Stunde um Stunde, wenn die japanischen Märkte am nächsten Tag öffnen und was würde geschehen mit dem europäischen Markt, wenn dies alles beerdigt würde - die Verbindungen zu den globalen Märkten. Am 2.Tag würden US Spezial Forces mit Fallschirmen in die Städte abgesetzt werden, wo sich die 12 Federal Reserve District Banks befinden.

Der Ursprung dieser Pläne ist im Verteidigungsministerium. Dies ist eine kontingente Planung, die verschiedene Szenarien beinhaltet. Diese Szenarien beinhalten offensichtlich auch einen militärischen Zusammenbruch, einen 3. Weltkrieg, in anderen Worten, seine Auswirkungen. Worüber wir jetzt reden sind die Auswirkungen - wie man die Auswirkungen handhaben kann.

Man muss nicht notwendiger Weise wissen, wie die Ereignisse geschehen werden, die den Kollaps auslösen, ob es ein militärischer oder wirtschaftlicher Kollaps ist. Im 3. Weltkrieg würde es offensichtlich sein - wenn die Pilzwolken ( atomare Explosionen ) über den Städten zu sehen sind.

Ökonomische Zusammenbruchsszenarien beruhen immer auf einer Gewaltandrohung gegenüber dem Schuldendienst. Die Szenarien in ihrer Gesamtheit, z.B. militärische, wirtschaftliche, politische und soziale Destabilisation führen alle zu einen Kollaps.

Dann brechen sie auf in individuelle Szenarien. In dem wirtschaftlichen Zusammenbruchsszenario würde das US Finanzministerium einen force majeur (wir können unsere Schulden nicht bezahlen) auf die Schuldendienste erklären, was de facto eine Nichtanerkennung der Schulden ist, wie es auch die Märkte interpretieren würden. Das Finanzministerium würde dann gegenüber den europäischen Märkten dann ebenfalls force majeur erklären, nach dem die Märkte geschlossen haben. In anderen Worten, sie sind aus dem Markt, was bedeutet, es ist 11.38 Uhr EDT unserer Zeit. Sie würden einige Stunden warten bis die europäischen Märkte geschlossen und die amerikanischen einige Stunden geöffnet sind. Dann werden sie entscheiden in welcher Form der Prozess begonnen hat und sich entwickeln wird, ob das schon der endgültige Zusammenbruch ist, oder ob es noch steuerbar ist, weil sie wissen, dass der grösste Sicherheitsdruck auf die Leute eine Suche nach Ausweichmärkten auslöst, um die Long - Stellungen in Amerika abzusichern und das Amerika der grösste Verkäufer auf den Märkten sein wird.

Dafür würde jeder force majeur erklären, wenn die anderen Märkte geschlossen haben. Die Erklärung von force majeur wird einhergehen mit der Erklärung, dass die USA nicht mehr in der Lage sind ihre Schulden zu begleichen. So einfach ist das. Wer trifft diese Entscheidung? Das Finanzministerium. Der Präsident trifft diese Entscheidung nicht. Der Finanzminister wird es tun. Er hat die Autorität. Der Tag der Erinnerung kommt jetzt. Was ist in der Zwischenzeit, zwischen2001 bis heute, passiert? Der ökonomische Verfall der USA, ausgelöst durch die Bushonomics ist kein lokales Ereignis, es ist , das ist Fakt, global. Wir haben nun einen Planeten, der in einem Meer von roter Tinte ertrinkt.

Die USA konsumieren 80% der ersparten Beträge der Welt, um ihre Schulden zu finanzieren. Die Zentralbanken Deutschlands, Japans, Saudi Arabiens sind nicht mehr die Machtzentren, die sie einmal waren. Ihre Reserven sind substantiell abgereichert worden. Darum können sie auch nicht länger den Fakt verstecken, dass sie eine bestimmte Zahl, möglich, in den Billiarden $, US Finanzobligationen besitzen, die nicht bedient werden, weil sie es nun nicht mehr in der Buchführung verstecken können und ihre Reserven dahin geschmolzen sind.

Deshalb hat irgendjemand verdeckt seine Forderungen an das Bush/Cheney Regime gestellt zu zahlen. Was glauben Sie warum 2900 metrische Tonnen aus den Beständen der USA, seit März 2001, verschwunden sind?

Jemand stellt Forderungen an das Bush/Cheney Regime. Jemand sagt der Bush/Cheney Kabale ihr müsst die Schulden begleichen weil wir, die ausländischen Zentralbanken in Europa und Asien fast ausgeblutet sind. Wer könnte es sein, der so mächtigen Druck ausübt?

Es muss von jemandem kommen, wer auch immer es organisiert, der an der Spitze steht, von denen ich glaube es handelt sich um eine Kabale von Leuten dabei einschliessend Henry Kissinger, James Baker, George Schultz möglich auch William Simon. Es muss jemand an der Spitze sein, der die Dinge kennt und wie man sie tut. Es muss jemand sei, der sich im Finanzwesen auskennt.

Könnte es sein, dass eine Kabale die andere erpresst und unter Druck setzt? Nein, es ist keine Erpressung. Es wir aus Verzweiflung getan. Die Deutsch-, Japanische-, Arabische Zentralbanken sagen dies der Bush Kabale.

Ihr müsst anfangen euere Schulden zu begleichen, weil unsere eigenen Reserven abgereichert worden sind. Ihr müsst nun die Schulden decken. Wenn ihr es nicht tut, dann zu einem bestimmten Punkt, werden wir es öffentlich erklären müssen, um unseren eigenen Hals zu retten - dass wir die Endkäufer von unsichtbaren Schulden sind, einer Menge Schulden, die euer Finanzministerium illegal ausgab, ohne sie jemals zu bedienen.

Das wird dann die gesamte Kabale bloßstellen. Die Kissinger/Baker Fraktion war an der Spitze wie es von der ökonomischen Seite aus getan wurde. Sie waren nicht die original Insider der Konspiration des Finanzministeriums, und zwar, spielen das US Finanzministerium und die Federal Reserve diesen Part. Nehmen sie Henry Kissinger.

Es mag nicht jedermann aufgefallen sein, warum war Henry Kissinger in den letzten 3 Jahren mehr in Washington, als er es in den letzten 30 Jahren war. Und warum all diese stillen Treffen in Washington mit Senioren der Bush/Cheney Regierung, wie ausländische Nachrichtendienste endlos berichten, wenn Kissiger nicht der Spitzenmann ist? Er ist derjenige, der ihnen erzählt welche Dispositionen die ausländischen Zentralbanken getroffen haben. Kissinger wird auch wahrscheinlich an der Über-tragung oder Hypothekarisierung von jeglichem Vermögen der Clique beteiligt sein. In anderen Worten, sie sind gestohlen worden von dem amerikanischen Volk durch das Bush/Cheney Regime und die Bush Kabale und sie werden dazu benutzt sie zu hypothekiarisieren, zu transferieren, zu reparieren und anderweitig diese Schulden zu übertragen, die von ausländischen Zentralbanken gehalten werden.

Der Prozess der Offenlegung hat gerade erst begonnen wegen der spiralförmigen Ausweitung des Bush - Haushaltsdefizits. Das Bush/Cheney Regime, auch in ihrer offenen Politik (nun sind sie offen politisch, ökonomisch, militärisch, und sozial) schafft ein 600 Milliarden$ Defizit per anno, das 80% der Zinse der Welt konsumiert. Es gibt hier keine Flaute. In anderen Worten, es kann diese verdeckten Schulden nicht mit den neu kreierten verdeckten Schulden refinanzieren. Auch können sie kein Geld aus dem System ausbluten lassen, wie sie es in den 80ern taten, als die bekannte Bush Politik bereits ein Defizit von 6% des Bruttosozialprodukts erreichte. Es gibt keinen anderen Mecha-nismus mehr, der benutzt werden könnte, um die Expansion auszuweiten, um die verdeckten Schulden zu bezahlen, und frank und frei, sie haben auch keine weiteren Mittel mehr, die sie dem Volk stehlen könnten.

Nun kommt der sprichwörtliche Tag der Wahrheit. Das Bush/Cheney Regime (und ich gebe ihnen hier Recht) erzählt den Menschen was kommen wird, wohl wissend, dass die Amerikaner zu Dumm zum Verstehen sind. Sie erzählen den Menschen, dass sie den Gold Beschlagnahme Akt wieder in Vollzug setzen wollen und die plötzliche Streichung der goldgedeckten Währung in Notzei-ten durch das Finanzministerium sei erforderlich, um die inländische Liquidität zu erhalten.

David Walker, US Comptroller General und Chef der GAO hat gesagt, sollte die Bush Regierung im Amt bleiben und wenn die Eingriffe der Bushonisten weitergingen, die USA ab 2009 keinerlei Schulden mehr tilgen könne. Sie erzählen uns was gerade passiert. Was bedeutet "gerade" hier? Der Schlüssel findet sich in Walkers Worten, wenn er sagt, die Schulden könnten nicht mehr bezahlt werden. Ich bin das oft in Radioshows gefragt worden, Die Leute haben festgestellt was Walker gesagt hat, da er mehr in den Nachrichten ist als er es sonst war. Es ist einfach ungewöhnlich, dass ein Comptroller General, der ein sonst obskure Rolle hat, so oft in den Nachrichten erscheint.

Quelle: groups.google.com/group/misc.invest.stocks/browse-thread/thread/7e3d4b950541d693/06f29
  #4640  
Alt 18.03.2008, 17:45
Benutzerbild von 34tarik
34tarik 34tarik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard ???????

Was laberst du da!!!!
Akp und Demokratie????
Soll ich dir mal sagen was die Akp ist !?
eine große Ansammlung von Heuchlern, Lügner und Fanatiker.
Die machen euch nur was vor, wenn die noch mehr mach haben werden sie schon ihr wahres Gesicht zeigen.
Die unterwandern die Demokratie und die Grundwerte in der Türkei, wenn sie könnten wie sie wollen dann haben wir schon längst wieder die shari`a in unserem Land.
Ihr vergißt wer Erdogan ist ein ex knacki und Schüler von Erbakan, hoffentlich trifft ihn das gleiche Politische Schicksal.
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu