Vaybee!
 
  #1  
Alt 13.09.2004, 12:38
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard deutschland,-deutschland über alles

deutschland einig bruderland, lass es nicht zu das wir unterwandert werden, vom jüdischen mop und ausländern übernommen werden. lasst uns gemeinsam gegen die nicht arier in unserer gesselschaft ankämpfen.

p.s. hat einer eigentlich eine anleitung zu "wie rasiere ich mir eine glatze"?
  #2  
Alt 13.09.2004, 13:01
kocak20
 
Beiträge: n/a
Standard idiot!!!!!!! o.T.

ohne Text
  #3  
Alt 13.09.2004, 13:56
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard Minderheit...

Die NPD ist eine Minderheit in Deutschland und wird immer eine Minderheit bleiben, denke ich! Nationalsozialismus erneut in Deutschland ist sehr etwas chancenlos damals wurde ganz Europa durcjh die Nazis überfallen, die EU-Staaten werden das nicht einfach so hinnehmen und Amerika schon garnicht!
  #4  
Alt 13.09.2004, 14:02
Benutzerbild von kes
kes kes ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard im oktober soll eine demo von nazis...

in köln kalk geben...

schade, dass es die stadt erlaubt...
  #5  
Alt 14.09.2004, 10:15
Benutzerbild von ibischi
ibischi ibischi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard blub

blub
  #6  
Alt 14.09.2004, 10:18
Benutzerbild von ibischi
ibischi ibischi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard Nazis sind wirtschaftsschädlich!

Nein, ich sehe für mich keine Gefahr heranrollen. Warum? - Geld regiert nicht nur die Welt, Geld hält sie auch am Leben. Deshalb kann sich die deutsche Wirtschaft kein schlechtes Image leisten. Allein aus diesem Grund würden sich deutsche Spitzenpolitiker und Wirtschaftsbosse bemühen, die Glatzen klein zu halten.
Interessanterweise ist es im Moment auch der Export, der die deutsche Wirtschaft auf den Beinen hält. Umso wichtiger ist ein gutes Image für Deutschland. Die NPD kann lediglich leere Parolen anbieten und die Menschen dort abholen, wo sie frustiert sind - aber Wirtschaftskonzepte hat diese Partei, von deren Anhängern bekannt ist, dass sie einen vergleichsweise geringen Bildungshorizont haben, nicht. - Und last but not least, ist da auch noch unser amerikanischer Freund George Dabbel Yu Bush, der gemäß des irakischen Vorbildes die amerikanischen Truppen in Deutschland einmarschieren lassen würde, denn wer weiß, vielleicht haben die bösen Nazis
Atomwaffen.
  #7  
Alt 14.09.2004, 11:45
unknown
 
Beiträge: n/a
Standard o.T.

Offener Brief an den deutschen Bundespräsidenten
Als Antwort auf die jüngsten Äußerungen von Bundespräsident Horst Köhler hat sich Muslim§Recht entschieden, einige seiner Forderungen im Sinne eines offenen Briefes kritisch zu hinterfragen.





Schämen Sie sich Herr Köhler!



Als Bundespräsident rufen Sie uns Muslime auf, uns vom "islamistischen" Terror zu distanzieren und tun gerade so, als ob der Islam und die Muslime die Ursache dieses Terrors sind.



Dabei verschweigen Sie, dass heutzutage nicht die Muslime fremde Länder besetzen und ausplündern, sondern dass es Muslime sind, die weltweit vertrieben und ermordet werden.

Der Grund liegt darin, dass die Muslime langsam aber sicher ein politisches Bewusstsein entwickelt haben, dass den Interessen des Westens zuwiderläuft und eine große Gefahr für ihre kolonialistische Politik darstellt. Dieses politische Bewusstsein beinhaltet die Erkenntnis, dass Lösungen für die Probleme der islamischen Gemeinschaft einzig und allein im Islam selbst zu suchen und zu finden sind. Der Islam ist eine Lebensordnung, die alle Aspekte des Lebens und eines Staates erfolgreich zu regeln vermag. Die Entscheidungsfreiheit, unter welchen Gesetzen die Muslime in ihren Ländern regiert werden wollen, existiert nicht. Tatsache ist aber, dass die Muslime in ihren eigenen Ländern unter islamischen und nicht unter aufgezwungenen westlich-säkularen Gesetzen leben wollen.



Seit nunmehr 80 Jahren wurden an die Spitze unserer Länder Regime vom Westen installiert, die jede islamische Opposition mit unglaublicher Brutalität bekämpfen. Fast sämtliche dieser Regime werden noch heute vom Westen (auch von ihrem Land) finanziell und militärisch unterstützt. Beispiele wären u.a. die Türkei, Ägypten, Syrien, Jordanien, Saudi Arabien, Irak, und Pakistan,-um nur einige zu nennen.



Die jüngsten Ereignisse in Beslan haben nichts mit dem Islam zu tun, - sie sind vielmehr das Ergebnis der mörderischen Unterdrückung und Vertreibung der kaukasischen Völker durch Russland, einem Land, das gerade zur BRD hervorragende Beziehungen pflegt.


Das Töten von Kindern und Unschuldigen ist im Islam verboten und wird von uns daher schon aus religiösen Gründen verurteilt und nicht weil Sie und ihresgleichen es fordern.

Wenn Sie uns aber schon auf dieser Ebene Forderungen stellen, sollten Sie darauf achten, nicht selbst in die Kritik zu geraten.



Wir fordern Sie daher auf:



Distanzieren Sie sich zuerst vom Terror der "jüdischen" Israelis, die seit Jahrzehnten das Palästinensische Volk ermorden und vertreiben!



Distanzieren Sie sich vom Terror der "christlichen" Russen, die seit über 10 Jahren Hunderttausende Tschetschenen vertrieben und getötet haben.



Distanzieren Sie sich vom Terror der "hinduistischen" Inder, die das muslimische Kaschmir besetzt und Zehntausende Muslime vertrieben haben



Distanzieren Sie sich vom Terror "christlichen" Amerikaner, die die Zivilbevölkerung in Afghanistan bombardiert haben und das Land noch besetzt halten



Distanzieren Sie sich vom Terror "christlichen" Kroaten und Serben, die in Bosnien hunderttausende Muslime vertrieben und zehntausende ermordet haben.



Distanzieren Sie sich vom Terror der "christlichen" Deutschen, die den Amerikanern in Afghanistan unter dem Deckmantel der humanitären Hilfe fleißig behilflich sind.



Distanzieren Sie sich vom Terror der "christlichen" Deutschen, die das barbarische Regime in Usbekistan unterstützten, obwohl es tausende Muslime in den Gefängnissen foltert.



Distanzieren Sie sich vom Terror der "christlichen" Engländer, die sich in ihren Einsätzen gegen die Muslime in Afghanistan und Irak beteiligen.



Distanzieren Sie sich vom Terror der UNO, die durch ihr Embargo im Irak jährlich 50"000 Kinder sterben ließ.



Distanzieren Sie sich vom Terror der "christlichen" Franzosen, die den Putsch der algerischen Armee gegen eine gewählte Regierung unterstützt haben.





Wo bleibt Ihre Distanzierung? Die Liste, von der Sie und ihre Verbündeten sich distanzieren müssen, ist noch lang, Herr Köhler! Die Scheinheiligkeit, mit der Sie von uns Muslimen irgendetwas fordern, ist nicht zu übertreffen.



Wir weisen Ihre erbärmliche Forderung zurück und hoffen, dass Sie sich beim nächsten Mal die politische Weltkarte etwas deutlicher anschauen. Vielleicht könnten Sie sich dann derartige Peinlichkeiten ersparen. Schämen Sie sich.....





Reaktion von Muslim§Recht auf folgende dpa-Meldung:





München (dpa) - Bundespräsident Horst Köhler hat an die Muslime in Deutschland appelliert, sich eindeutig vom islamistischen Terror zu distanzieren. «Ich wäre froh, wenn die Muslime in Deutschland geschlossen ihre Stimme erheben würden», sagte Köhler dem Nachrichtenmagazin «Focus».



Sie hätten jetzt die Chance, «Missverständnisse auszuräumen, indem sie sich sichtbar vom Terror abgrenzen.» Zugleich warnte Köhler aber vor Hysterie im Umgang mit muslimischen Mitbürgern. «Es darf nicht so weit kommen, dass wir guten Bürgern und Steuerzahlern unterstellen, sie seien Sympathieanten oder gar selbst Terroristen, nur weil sie nicht Christen sind.»



Der Bundespräsident empfahl ein härteres Vorgehen gegen Hassprediger, deren Wirken in Deutschland seit langem bekannt sei. Hier sei ein Kurswechsel erforderlich: «Wir haben nicht immer die Kraft gehabt, unsere eigenen Werte im eigenen Land couragiert zu verteidigen. Das sollte sich ändern», so Köhler weiter. «Natürlich können wir Religionslehrer aus Ägypten oder der Türkei haben, aber nur unter der Verpflichtung, nicht gegen unser Grundgesetz zu arbeiten und keine aggressive Lehre zu verbreiten.»
  #8  
Alt 14.09.2004, 16:42
hunnybunny
 
Beiträge: n/a
Standard Undankbare OSSIs....

ich wusste doch, dass der Solizuschlag nix bringt. Besle kargayi oysun gözünü....
Wenn man bedenkt, dass es 7 Mio. Ausländer und 80 Mio. Deutsche in Deutschland leben, dann bedeutet das, dass die Ausländer 10% an den Sozialabgaben beteiligt sind. Schaut mal in den veröffentlichten Statistiken...vor 2 Jahren, war der Anteil der arbeitslosen Ausländer im Vergleich zu Deutschen viel geringer. Im Klartext bedeutet das: es gibt mehr arbeitslose Deutsche als Ausländer (im % Vergleich wohlgemerkt, dass mir jetzt keiner Schreibt: es gibt ja auch mehr Deutsche..ha ha). UND: Das sind bestimmt keine Jobs, die Deutsche gerne machen würden. Denn im Arbeitsamt heisst es: zuerst Deutsche, dann EU-Mitglieder, dann Türken und zum Schluss Asylanten.
Der Ausländerhass kommt von Ostdeutschland!!Wenn die keine Ausländer haben möchten, dann bitte: ZAHLT DEN SOLIZUSCHLAG ZURÜCK!!!!
Kann ich sehr gut gebrauchen!!und was ist mit den Steuern, die meine Eltern seit 30 Jahren zahlen??? Ich sage jetzt mal nix gegen die "nichtdirekten" Leistungen vom Staat (Straßenbau etc.) aber was ist mit dem anderen Leistungen, die nicht in Anspruch genommen werden? wie zB Erziehungsgeld? Früher hatten deutsche Frauen das REcht auf 3 Jahre Erziehungsgeld und die ausländischen nur auf 2 Jahre. Was ist mit den Jahren, die die Ausländer für die deutschen Frauen mitfinanziert haben?

Denkt mal darüber nach!!
Außerdem sind wir Ausländer immer noch in der Überzahl zu NPD!!!
Die werden nix anrichten können, schließlich leben wir nicht mehr in den 40ern.
wie schon einige hier auch genannt haben, deren Bildungsniveau liegt auch nicht gerade so hoch.
Ich denke, daß Herr Kohl nicht an diese Konsequenzen gedacht hat, als er die Wiedervereinigung organisiert hatte.
Die NPD kann gegen uns nichts machen. Wir sind keine Juden. Wir haben eine Heimat!!

HunnyBunny liebt euch alle....mucuxxxxx
  #9  
Alt 14.09.2004, 23:16
Benutzerbild von gowest
gowest gowest ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard Du irrst dich

Den Amis ist es relativ wurscht, solange Ihre interessen bewahrt werden
  #10  
Alt 14.09.2004, 23:26
Benutzerbild von gowest
gowest gowest ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2008
Beiträge: 0
Standard Wir liefern leider selber den Stoff

Die allgemeine Meinung, abgesehen von einer Minderheit, ist in deutschland gegen fremde Kulturen. Nimmt z.B. den Tourismus - Deutsche mögen in Hotels keine Fremden Gäste - es führt sofort zu Reklamationen - erst mochten Sie die Engländer nicht (dabei sind sie selber kein fatz besser), dann mochten sie die Holländer nicht, und jetzt mögen sie die russen im Hotel nicht - Sie mögen nun mal nur sich selbst.
In der Dom Rep in eines unserer Konzernhotels beschweren sich Regelmäßig deutsche Gäste über einheimische, die z.B. am wochenende in unseren Anlagen Kurzurlaub buchen, nach dem Motto, Es ist zwar wunderschön hier, wenn nicht diese vielen Schwarzen hier wären.

Wenn man sich darauf verläßt, Nachbarstaaten würden rechtzeitig eingreifen - irrt man sich gewaltig. In ganz Europa haben rechte Parteien den Vormarsch (Italien an der Spitze, Spanien gleich daneben, Frankreich folgend)

Die EU hat immer sehr spät reagiert. Rassismus ist in Deutschland nach wie vor allgegenwärtig. Deutsche sind, was schuld abweisungen betrifft, die Nr. 1.
z.B.
1)Hitler war der einzige Bösewicht - Ausrede: wir wollten nie, das er an die Macht kommt. Es war nur eine Minderheit - wie denn, eine Ganze Nation wird von 10 Bösewichten unterjocht? Lächerlich!!
oder
Heute: Nur die Ausländer sind für die Kaputte Wirtschsaftslage in der BRD schuld - ist eine weit verbreitete Meinung - der eigentliche Hintergrund ist aber der Zusammenschluß mit der DDR - die Wirtschaftsspritzen wurden mit Sozialabgaben finanziert. Jedoch findet der Deutsch hier wieder schnell einen anderen Sündenbock - wie immer.

2) Tatsache ist, das viele führende Ex Nazis bis in die jüngste Zeit hohe Ämter inne hatten - Beispiel, der oberste Richter im Bundesgerichtshof war bis 1985 im Amt, obwohl er ein hochrangiger Parteimitglied der NSDAP war - Die Amis wußten das, die restlichen Allierten auch.

3) Nach dem Fall Deutschlands war die Ansicht in der Zeit des Kalten Krieges, man hätte den Falschen Gegner bekämpft schnell verbreitet. Gewisse Sympatien zu der Rechten Szene erklärte sogar der hochrangige General Patton (nach dem 2. Weltkrieg, 45 bei einem Autounfall gestorben).

4) Den Amis geht es am Arsch vorbei, ob Deutschland Rechts ist oder nicht (sie selber haben die Reps an der Macht). Solange Ihre Interessesn bewahrt werden ist alles Paletti.

Nur in einem mögen Sie recht haben - leider:
Ein Großteil der Kriminalität wird bedauerlicherweise von Ausländern verursacht, und wenn dann auch noch Türken in Drogen, Prostitution, Mord etc. verwickelt sind, blutet mir das Herz. Sie schaden unserem Ruf, traurig, das viele jungen leute (hier in Köln ist es besonders extrem)auch noch diese Kriminellen Typen auch noch cool finden.
Oder der S-Bahn schubser - habt Ihr denn nicht die Tussie gesehen, die den Kerl auch noch in Schutz genommen hat, nach dem Motto, ist doch nochmal gut gegangen, das Opfer solle sich nicht so anstellen. Ich bin der Ansicht - wer in einem Gastland Kriminell wird, gehört raus.
Jedoch dient jeder Negative Vorfall, jede Nachricht, in die ein Türke bzw. Ausländer verwickelt ist, der Nazi-Propaganda - und wir füttern diese Arschlöcher auch noch mit reichlich Stoff - wie denkt Ihr darüber?

Testet es selber - geht in eine kneipe und macht antipropaganda gegen Ausländer - ihr werdet erschrocken sein, wie viele sofort mit euch in das gleiche Horn blasen.

Ich denke, in vielen (nicht alle) deutschen schlummert ein heimlicher Nazi. Und das sag ich, der hier geboren wurde - es ist leider so.
Antwort


Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu