Vaybee! Forum

Vaybee! Forum (http://localhost/forum/index.php)
-   Gesellschaft & Soziales (http://localhost/forum/forumdisplay.php?f=398)
-   -   Bremst die islamische Religion die Entwicklung eines Landes?? (http://localhost/forum/showthread.php?t=5325)

24.04.2009 14:07

Bremst die islamische Religion die Entwicklung eines Landes??
 
Bin vorhin mal bei meinen Eltern gewesen und im TV lief CNN-Türk, ein Bericht über ÖSS und wie sich Schüler auf die Uniprüfungen vorbereiten usw...weggezappt...Habertürk, kurze Zeit später wieder ÖSS.
Dann hab ich mich daran erinnert, daß das schon seit Wochen Thema ist, und eigentlich auch jedes Jahr wieder thematisiert wird. Die Probleme der Schüler vor den Uniprüfungen usw.
Ich dachte:' yaw bukadar Milli Mesele yapiorsunuz bu olayi,sanki okudunuz da ne oldunuz?'

Und im Ernst, hat die Türkei, je was nennenswertes für den Rest dieses Planeten gemacht?
Je etwas wichtiges erfunden? Seinen Stempel aufgedrückt?

Dann ist mir aufgefallen, das die Türken ja nicht allein da stehen..sonder eigentlich alle Länder in denen der Islam als Hauptreligion anzutreffen ist...Alles kommt aus 'christlichen' Ländern, korrigiert mich wenn ich falsch liege, das sind nur Gedanken die mir heute Morgen so durch den Kopf gingen.

Was meint Ihr?, hats was mit der religion zu tun, oder sind wir von Geburt aus unterbelichtet? oder sind vielleicht die anderen Schuld, das bei uns nix klappt?

..birt

FettyReloaded 24.04.2009 14:29

- Mehmet Öz ist Türke, lebt in den USA und ist DER Herzchrirug überhaupt! Er hat bei der Entwikclung vieler neuer Operatiosnmethoden mitgewirkt.
- Der neue Chef von Coca-Cola ist ein Türke
- In Astralien war ein Türke der größte Handy-Shop-Ketten-Besitzer.
- In der Türkei wurde ein Autolicht erfunden, welches die Fahrer der Gegenseite nicht blendet (es kam zu Auszeichnungen, aber danach nie wieder was gehört?)
- Die jüngste Professorin in Deutschland ist eine Türkin
- Mehmet Güles ist ein in Kassel lebender Künstler, dessen Werke weltweit in Museen zu bestaunen sind.

Ja, es gibt viele erfolgreiche Türken und auch Türken mit Ideen und Erfindergeist. Komischerweise lebt kaum einer von Ihnen in der TR, wie man an den paar Beispielen oben sieht. Fast alle sind im Ausland "zu etwas geworden". Ich denke schon, albirt, dass die Religion eines Landes damit zusammen hängt. Wobei ja in der TR Staat und Religion eigentlich getrennt sind aber seit Recep dem proeleten ist das ja nicht mehr so (OK es war auch wirklich nie so).

Eine Regierung sollte sowohl wirtschaftlich als auch sozial agieren, aber nicht religiös.

24.04.2009 14:38

die islamische struktur ists schuld

es fehlt halt sowas wie *die zeit der aufklärung* im islam was die christen schon vor jahrhunderten gemacht haben...es wird nix kritisch befragt..man betet in ner sprache die man nich versteht...es hat sehr sehr viele ähnlichkeiten mit dem christentum im mittelalter...

maybe kommt ja ne zeit der erneuerung und die ersten muslimischen nobelpreisträger erscheinen...

zudem kommt noch das der türke an sich, kulturell, ein fauler sack ist...nie selber was entwickeln ... vesuchen zu kopieren, was auch immer in die hose geht...

ferner kommt hinzu das islamisch geprägte länder ein schulsystem haben die jegliche entwicklung der menschen abschottet...man lernt nur daten auswendig und schafft die prüfung..braindumps rulez...was dabei rauskommt sind diplomierte affen die alles auswendig lernen aber nie ein problem selbstständig lösen können , weil sie es nie gelernt haben...

als abschlussbemerkung ist noch das fehlen der weiblichen arbeitskraft u intelligenz in der islamischen wirtschaft...in der westlichen zivilisation arbeiten vielmehr frauen an vernünftig bezahlten jobs als in islamischen ländern...

24.04.2009 14:50

Zitat:

Zitat von diebeste (Beitrag 1965443)
zu den ÖSS: vor ien paar tagen sah ich auf dem rückfenster abi 06 stehen und stellte mir vor, dass dieses auto einer familie gehört, dessen balg nun abi gemacht und alle mitgefiebert haben und jeder, der in dieses balg investiert hat, nun unendlich von dem erfolgserlebnis des balges profitiert. als ich abi gemacht habe, hat sich keiner dafür interssiert, zum abiball bin ich alleine gegangen. wenn in der türkei um die ÖSS so ein trara gemacht wird, dann um möglicherweise alle dran teilhaben zu lassen, dass sich junge menschen für eine akademische laufbahn interessieren und alles drum geben. bildung ist in der türkei auch hoch gesetzt udn das ist auch gut so, was nützt mir ein reiches land ( amerika, teilweise deutschland) wenn der nachwuchs lälä ist. anlatabiliyormuyum?

nur zur korrektur... amerika und deutschland haben die kraft aus den ärmeren ländern helle köpfe zu holen...
wenn die eigene jugend verdummt holt man sich halt die besten köpfe ausm ausland und kompensiert diese lücke
wenn du in der tr ne vernünftige ausbildung hast schauste als erstes zu das du den nächsten flieger nach europa/amerika nimmst und nie wieder zurückkommst...
zudem ist das türkische bildungssystem sowas von schlecht das die endprodukte auch nur dementsprechend ihren level haben
wenn du deinem balg was gutes tun willst in der tr schickste es zu ner privatschule/privatuni und sorgst für einen europäischen stand womit man auch was vorzeigen kann...

und dies im bezug auf islamische länder passt eigentlich gut...wobei das hauptproblem der türkei ist nicht islam sonder faschismus...

24.04.2009 14:52

Konzentriert auch auf die Hitze! Es ist die Hitze..die Hitze ist dran Schuld, dass die Köppkes permanent dehydriert sind.

24.04.2009 15:17

hallo diebeste..
danke für die Mühe, aber ich hab nicht den Lebensstandart in der Türkei gemeint, sondern generell die Frage warum es (und da müssen wir uns nichts vormachen) keinen Fortschritt in Islamischen Länder gibt (Iran-Irak-Arabische emirate..usw usw). Mit Fortschritt meine ich keine Einzelfälle die es im Ausland zu etwas gebracht haben.

zu holgerfach...dein letzter Satz (natürlich die anderen auch) ist spitze, wirft natürlich die Frage auf, ob es schon immer faschistsch war.

zu fos...lol

..birt

24.04.2009 16:22

@ alb

natürlich wars das, wie sollt man denn sonst ein land was einen minimananteil von türken hat sonst regieren?

wieso sollt mann sonst jeden morgen kleine kinder vor ner atatürk-büste stellen und singsang veranstalten mit *ne mutlu türküm diyene bla bla bla..*
zaten türksen her sabah bu geyigi yapmana gerek yok

nazlibebek 24.04.2009 19:15

Zitat:

Zitat von albirt (Beitrag 1965437)
Bremst die islamische Religion die Entwicklung eines Landes??

Definiv ja! Religion schränkt ein.

24.04.2009 21:12

Zitat:

Zitat von albirt (Beitrag 1965437)
Bin vorhin mal bei meinen Eltern gewesen und im TV lief CNN-Türk, ein Bericht über ÖSS und wie sich Schüler auf die Uniprüfungen vorbereiten usw...weggezappt...Habertürk, kurze Zeit später wieder ÖSS.
Dann hab ich mich daran erinnert, daß das schon seit Wochen Thema ist, und eigentlich auch jedes Jahr wieder thematisiert wird. Die Probleme der Schüler vor den Uniprüfungen usw.
Ich dachte:' yaw bukadar Milli Mesele yapiorsunuz bu olayi,sanki okudunuz da ne oldunuz?'

Und im Ernst, hat die Türkei, je was nennenswertes für den Rest dieses Planeten gemacht?
Je etwas wichtiges erfunden? Seinen Stempel aufgedrückt?

Dann ist mir aufgefallen, das die Türken ja nicht allein da stehen..sonder eigentlich alle Länder in denen der Islam als Hauptreligion anzutreffen ist...Alles kommt aus 'christlichen' Ländern, korrigiert mich wenn ich falsch liege, das sind nur Gedanken die mir heute Morgen so durch den Kopf gingen.

Was meint Ihr?, hats was mit der religion zu tun, oder sind wir von Geburt aus unterbelichtet? oder sind vielleicht die anderen Schuld, das bei uns nix klappt?

..birt

Zuallererst íst die Türkei kein Islamisches Land in dem Sinne. Der Islam ist zwar Hauptreligion, aber dank Mustafa-Kemal eigentlich jedem Bürger seine Privatsache. (er hat auch den Freitag als Feiertag durch den Sonntag ersetzt, und die Latainische Schrift eingeführt.) Eigentlich ist die Türkei mehr ein Militärstaat, und sollte es irgendeine Fundamentalistische Regierung sich durchsetzten geht das Militär dazwischen.(Die AKP ist sowieso nur eine Marionete des inneren Staates).

Die Islamischen Länder waren früher sehr fortschrittlich, da haben die Christen noch in baumstümpfe gekackt, da hatten wir schon (vor den Römern) Abwassersysteme.Im Koran steht ja auch lese und lerne, was eigentlich jden Muslim anhalten sollte etwas draus zu machen. Was natürlich von den Scheichs und Mulahs dieser welt nicht gerne gesehen wird. Dumme Menschen kannst du lenken, inteliegente Menschen stellen fragen. Also wird das Islamische Volk dumm gehalten damit die scheichs weiterhin ander Macht bleiben. Hier in europa wählt man die regierung also lässt man es zu das wir ein wenig mehr input bekommen. Aber auch nur soviel das wir unsere Arbeit tun, aber nicht aufmüpfig werden. Das war früher so ,ist heute so und wird auch in zukunft so sein.

FettyReloaded 24.04.2009 21:39

holger hat Recht!
 
Schultechnisch kannst Du es in der TR nur zu etwas bringen, wenn Du Geld hast und Deine Kiddies auf eine Privatschule schicken kannst, denn mit nem Abschlusszeugnis einer staatlichen Schule kannste auch gleich zu Hause bleiben! Das ist der Grund, warum mein Mann als erstes einen Dauerauftrag an die Istanbuler Wirtschaftsoberschule eingerichtet hat, als er sich selbständig machte: So finanziert er seiner Schwester eine gute Schulausbildung, so dass später einmal "was aus ihr wird". Ich finde das sehr gut und richtig, denn mein Schwiegervater ist schon Rentner in der TR und meine Schwiegermutter war uns ist schon inmmer Hausfrau, das Geld reicht also nicht, um ein Kind vernünftig auszubilden

@fos: permanent dehydriert LOL wie geil! Für mich das UNWORT DES JAHRES 2009 :D


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:17 Uhr.